Info Oktober 2021

Zum Geburtstag gratulieren wir ganz herzlich:

4.10. Ferdi
6.10. Antonio
7.10. Susanne K. zum 35. Geburtstag
9.10. Lutz
16.10. Eva
26.10. Uwe
29.10. Erwin zum 75. Geburtstag
29.10. Jeannine
31.10. Monika

Im November geht´s weiter:

1.11. Dieter
2.11. Christoph
8.11. Thorsten
18.11. Richard
20.11. Nicole K. zum 55. Geburtstag
27.11. Gabi Z.
27.11. Johnny
28.11. Pascal
29.11. Horst

Familie Susanne und Peter Kusen freut sich über die Geburt ihrer Tochter Leonie am 17.09.2021 ebenso wie die glücklichen Großeltern Anne und Michael Kruse. Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen der jungen Familie alles Liebe und Gute!

Im September konnten wieder Laufveranstaltungen stattfinden. Das hat nicht nur Läuferinnen und Läufer im Allgemeinen gefreut, sondern besonders die Aktiven der LLG 80.

So starteten beim Lauf des Monats in Krefeld beim Seidenraupencross Helmut Buscham, Heike Benzmüller, Thomas Boelter, Verena Hajek, Andrea Hein, Michael Mannheim, Adriana Panke, Elisa Werner und Gabi Zange.

Den AWO-Spendenlauf am Fühlinger See absolvierte Andrea Hein und Michael Mannheim feuerte sie dabei an.

Beim Berlin Marathon waren Lydia Binsfeld, Helmut Buscham und Gabi Zange mit am Start und wurden wie alle Teilnehmer von der deutlichen Wärme während des Laufs etwas überrascht. Trotzdem ein gelungener Lauf für alle!

In Antwerpen liefen Andrea Hein und Elisa Werner den Halbmarathon.

Beim Zonser Nachtlauf konnte Elisa Werner die schöne Atmosphäre des Laufs genießen.

Der Kölner Zoolauf war für Heike Benzmüller und Andrea Hein eine willkommene Abwechslung in einer einzigartigen Umgebung.

Beim Münster Marathon startete Heike Benzmüller zusammen mit Verena Hajek. Beiden hat die flache Streckenführung gut gefallen.

Michaels Kulturlauf führte diesmal die interessierten LLG´ler in die Märchensiedlung in Köln-Holweide. Auch dort gab es so manches zu entdecken und wurde von Michael bestens erklärt. Vielen Dank dafür!

Lauf des Monats November ist der Königsforst Marathon und Halbmarathon am 7.11.2021.

Endlich …

ENDLICH, dass wir das noch erleben durften: Nach 19 monatiger Wettkampfpause einen Lauf wie früher. Keine Masken (nur bei der Abholung der Startunterlagen), Duschen, Kuchen, Würste (leider waren die schon ausverkauft, als wir ins Ziel kamen. Damit sich jetzt keiner aufregt: Das alles ist nach der neueren Coronaschutzverordnung für 2G gestattet!

Wo fand das nun statt? In Krefeld beim Seidenraupencross am 19.09.2021.

Die Strecke kannten wir vom vorigen Jahr. Sie ist durchaus anspruchsvoll mit ihren drei “Bergen”, prima organisiert, das Wetter spielte mit, es war nicht so heiß wie im Vorjahr.
Am Start waren: Helmut, Thomas, Michael, Adriana, Andrea, Elisa, Gabi, Heike, Verena.

Obwohl der Lauf so schön ist, hoffen wir doch, dass er für uns in den nächsten Jahren nicht machbar sein wird, da er mit unserem Lauf um den Fühlinger See immer kollidiert.

(Text. M. Mannheim, Foto: G. Zange)

Info September 2021

Wir wünschen unseren Geburtstagskindern alles Gute!

1.9. Claus zum 70. Geburtstag
4.9. Helmut B
19.9. Heijo
20.9. Claudia
21.9. Andrea
24.9. Helmut W
25.9. Silke

Im Oktober geht´s weiter:
4.10. Ferdi
6.10. Antonio
7.10. Susanne K zum 35. Geburtstag
9.10. Lutz
16.10. Eva
26.10. Uwe
29.10. Erwin zum 75. Geburtstag
29.10. Jeannine
31.10. Monika

Der Lauf „RUND UM DEN FÜHLINGER SEE“ ist abgesagt.

Gründe hierfür sind die totale Planungsunsicherheit wegen nicht einschätzbarer behördlicher Auflagen zum Zeitpunkt der Veranstaltung und weitere Aspekte: wir könnten den Aktiven lediglich den reinen Lauf (Start – Ziel) anbieten, nach dem Zieleinlauf ist wirklich Schluss. Das gewohnte familiäre Zusammenbleiben mit Imbiss entfällt, Umkleiden und Duschen müssen geschlossen bleiben.
Kurz, dieses wenige ist nicht das, was wir unseren Laufgästen als Veranstalter anbieten möchten. Es entspricht nicht unseren Maßstäben für eine schöne Laufveranstaltung. Mehr können wir jedoch nicht verantworten!
Wir freuen uns jedoch auf ein Wiedersehen im Jahr 2022 bei unserem Nachtlauf am 18.03.2022 und bei dem Lauf Rund um den Fühlinger See am 18.09.2022!

Den diesjährigen Zeitschätzlauf im Trainingsgelände haben wir am 15.08.2021 nachgeholt. Silke Tiemesmann und Walter Becker hatten die geringste Differenz zwischen ihrer angegebenen und der tatsächlich erreichten Zeit. Bericht und Fotos sind auf der Homepage erschienen.

Zum Lauf des Monats September (Seidenraupencross) am 19.09.2021 hat Michael schon Mitglieder angeschrieben. Wer mitlaufen möchte, meldet sich bei ihm an.

Die angebotenen Landschafts- und Kulturläufe der LLG 80 werden sehr gut angenommen. So fand am 25.08. ein gemeinsamer Lauf von Haus Bürgel und durch die Urdenbacher Kämpe statt, der die Mitläuferinnen und Mitläufer begeisterte.
Der nächste Start erfolgt am 01.09., er führt uns durch den Ortsteil Köln-Holweide und die Märchensiedlung. In der darauffolgenden Woche am 08.09. laufen wir durch den Kölner Norden. Unser Sportwart Michael Mannheim freut sich über die Zusagen.

Herzliche Einladung: Lunke putzmunter findet am 11.09.2021 zum sechsten Mal statt. Treffpunkt für Interessierte ist um 15:00 Uhr auf dem Marktplatz an der Schlackstraße, 50737 Köln. Müllsäcke und Handschuhe werden gestellt, Eimer und Müllgreifer sollten mitgebracht werden, falls vorhanden. Kontakt über Jens Blümchen.

Bleibt weiterhin gesund,
mit sportlichen Grüßen
Heijo

Der Zeitschätzlauf 2021

Eigentlich, ja eigentlich immer findet der Zeitschätzlauf der LLG 80 an Christi Himmelfahrt statt: Nicht ein weiteres Ereignis am sogenannten Vatertag, sondern die ganze Läuferfamilie ist dann involviert. Wegen Corona konnte das Vorhaben nicht wie geplant stattfinden. Aber wir haben wie im letzten Jahr einen Ausweichtermin gefunden und uns am 15.08. getroffen.

Um was geht es bei dem Zeitschätzlauf? Alle Teilnehmer*innen geben ihre Zielzeit für eine Strecke von 4,7 Kilometern vor dem gemeinsamen Start an und versuchen dann diese Zeit möglichst genau zu erreichen- natürlich ohne eine Uhr bei sich zu tragen! Es gewinnt, wer von der vorhergesagten Zeit am wenigsten abweicht. Es bedarf also einer sehr guten Einschätzung des eigenen Lauftempos, was auch bei trainierten Laufsportler*innen nicht immer gelingt.
Diesmal hatten sich beinahe alle Teilnehmer*innen unterschätzt und waren einfach zu schnell: Wahrscheinlich lag es an dem sehr schönen Wetter mit Sonnenschein, leichtem Wind und der langen Abstinenz von Laufwettbewerben, dass sie ihre angegebenen Zeiten deutlich unterboten. Aber halt nur beinahe alle, denn Silke Tiemesmann (34 Sekunden zu schnell) und Walter Becker (49 Sekunden zu schnell) hatten diesmal die geringste Differenz und konnten mit ihrer Leistung den ersten Platz für sich verbuchen.
Nach dem Lauf der Erwachsenen starteten die Kinder zu ihrem Lauf über etwa 400 Meter. Die Eltern fungierten als Streckenposten und so kam der Nachwuchs unter dem großen Applaus der restlichen Läuferschar ins Ziel- in der Reihenfolge Leo, Lukas, Max, Lilli. Sie freuten sich nicht nur über ihre Urkunden, sondern auch über die überreichten Süßigkeiten.

Leckere Salate passten sehr gut zum Gegrillten, das unser Grillmeister Winfried mit Hilfe von Thomas allen zubereitete. Der selbstgebackene Kuchen rundete das Essen ab.

Wir haben alle einen sehr schönen Tag genossen und die Stunden gut miteinander verbracht. Wir freuen uns auf das nächste Treffen, denn in der LLG 80 heißt es nicht umsonst “Laufen und mehr!”
Fotos: Susanne Terhoeven

Absage der geplanten Laufveranstaltung am 19.09.2021

Liebe Lauffreundinnen und Lauffreunde,

schweren Herzens sagen wir die Laufveranstaltung „Rund um den Fühlinger See“ am 19.09.2021 ab. Gründe hierfür sind die totale Planungsunsicherheit wegen nicht einschätzbarer behördlicher Auflagen zum Zeitpunkt der Veranstaltung Daneben gibt es weitere Aspekte: wir könnten euch lediglich den reinen Lauf (Start – Ziel) anbieten, nach dem Zieleinlauf ist wirklich Schluss. Das gewohnte familiäre Zusammenbleiben mit Imbiss entfällt, Umkleiden und Duschen müssen geschlossen bleiben.

Kurz, dieses wenige ist nicht das, was wir euch als Veranstalter anbieten möchten. Es entspricht nicht unseren Maßstäben für eine schöne Laufveranstaltung. Mehr können wir jedoch nicht verantworten!

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit euch im Jahr 2022 bei unserem Nachtlauf am 18.03.2022 und bei dem Lauf Rund um den Fühlinger See am 18.09.2022.

Sommernachtslauf

Zum zweiten Mal hatten Andrea, Elisa, Heike, Lydia und Maria die Mitglieder der LLG 80 zum Sommernachtslauf eingeladen. Bei diesem Lauf wurde wieder nicht nur auf der normalen Trainingsstrecke gelaufen, sondern abseits auf kleinen Pfaden, was bei der Dunkelheit große Konzentration verlangte- aber auch einen Anreiz darstellte.

So standen also am letzten Juliabend gegen 21:00 Uhr sechzehn Läuferinnen und Läufer gut vorbereitet und mit Stirnlampen ausgerüstet bereit, als das Startsignal gegeben wurde. Gemeinsam lief man los und weitestgehend gemeinsam genossen die Aktiven die sehr schön ausgesuchte und bestens markierte Strecke. Dabei ging es dann wirklich auf und über Pfade, die einige noch niemals vorher gelaufen waren- obwohl sie nur wenige Schritte neben den bekannten angelegten Wegen entlang führen. An einigen Stellen mussten die Nichtschwimmer mit größter Vorsicht an wegbreiten, tiefen Pfützen vorbeischleichen, aber auch diese Hindernisse wurden gemeinsam gemeistert!

Was wäre ein gemeinsames Lauferlebnis ohne anschließendes Konklave? Zu dem schönen Treffen gehörte natürlich auch der gesellige Abschluss und der große Dank an die Initiatorinnen, die vor dem Aufbrechen zum dritten Sommernachtslauf im Jahr 2022 einluden. Nach kölscher Zählweise ist es dann schon ein Traditionslauf, wir freuen uns darauf!

Info Juli + August 2021

Wir wünschen den „Geburtstagskindern“ alles Gute zu ihrem Ehrentag!

4.7. Gisela B
5.7. Manfred S
16.7. Bernhard G
17.7. Rudolf H
21.7. Miriam M

20.8. Jens B
24.8. Ulrike W

Unser Mitglied Adriana hat geheiratet! Wir gratulieren dem jungen Paar ganz herzlich und wünschen alles erdenklich Gute für den gemeinsamen Lebensweg!

Die Jahreshauptversammlung am 29.06.2021 war gut besucht. Zum Ende der Tagesordnung wurde über die Möglichkeiten der Durchführung der Laufveranstaltung am Fühlinger See diskutiert. Die Frage der realen Durchführbarkeit unserer Laufveranstaltung im September hängt in erster Linie von den dann aktuell herrschenden Bestimmungen des Landes und der Stadt ab. Im positiven Fall ist die Anmeldung ab Ende Juli möglich.

Der 2. Sommernachtslauf für die Mitglieder und Freund*innen der LLG 80 durch den Nordpark findet Ende Juli statt! Gestartet wird pünktlich zum Sonnenuntergang. Die Runde wird etwa 8 Kilometer lang sein und ist somit für alle Walkende und Laufende geeignet. Flotte dürfen auch zweimal rum.

Den Zeitschätzlauf werden wir am 15.08.2021 um 10:00 Uhr starten.

Ich wünsche euch eine schöne Sommerzeit!

Ein Kulturlauf durch den Königsforst!

Nachdem ich die letzten Monate laufend den Kölner Norden kennengelernt habe, lud ich die LLG80-Mitglieder mal zu einem Lauf in den Kölner Südosten ein. Mit 11 TN vom LLG 80, Christian von meinem Lauftreff in Düsseldorf und Manni, ein Lauffreund vom ESV, starteten wir um 9.30 Uhr am Parkplatz an der Pferdekoppel in Köln Rath. Es sollte heiß werden, aber ein Glück führte die Strecke uns hauptsächlich durch den schattigen Wald.
Nach knapp 3 km erreichten wir unser erstes Ziel, die Wassertretstelle am Gießbach. Die Hunde von Andrea und Nicole nahmen erstmal ein Bad.Gerne wären wir bei der Hitze auch wie nach Sebastian Kneipp in Storchenmanier durch das Wassertretbecken geschritten. Aber wir hatten ja noch 10 km vor uns. Jetzt ging es 600 m steil den Berg hinauf, jeder so wie er konnte. Oben wurde natürlich gewartet. Dann ging es entlang der Bahntrasse zum Gedenkstein des ehemaligen Bahnhof Forsbach. Er wurde 1879 eröffnet und im Jahr 1960 abgerissen. Die Bahnstrecke verband damals Mühlheim mit Bergisch Gladbach. Ein cooles Foto von uns, dann liefen wir weiter zur Kaisereiche und erreichten danach den höchsten Punkt unserer Strecke in Bergisch Gladbach. Jetzt ging es runter zum Monte Troodelöh, mit 118,04 m die höchste Erhebung von Köln. Thomas sorgte dafür, dass wir uns alle in das Gipfelbuch eintragen. Eine sehr gute Idee. Dann noch das obligatorische Gipfelfoto.Alle waren gut drauf. Man hatte unterwegs viele interessante Gespräche. Und wenn jemand mal nicht so schnell mitlaufen konnte, wurde einfach gewartet. Ein tolles Gruppengefühl!!!!Nach 13 km erreichten wir alle gemeinsam das Ziel am Parkplatz in Rath. Noch ein Zielfoto, und dann fuhren wir alle zu mir in den Garten zum Kaffee und Fassbrause trinken und Kuchen essen.
Ein rundum gelungener Lauf-Ausflug in den Kölner Südosten.

Bericht und Fotos von Gabi Zange

Info Juni 2021

Wir gratulieren im Juni herzlich zum Geburtstag:

4. Juni Verena H
6. Juni Susanne T
10. Juni Anja B zum 55. Geburtstag
12. Juni Bettina K zum 60. Geburtstag
16. Juni Lars G zum 40. Geburtstag
17. Juni Gregor W
20. Juni Anne K
23. Juni Klaus J
27. Juni Rosi F
30. Juni Gesa S
30. Juni Michael S

Im Juli geht´s dann weiter:

4. Juli Gisela B
5. Juli Manfred S
7. Juli Rudolf H
21. Juli Miriam M

Wir begrüßen ganz herzlich vier neue Mitglieder in der LangLaufGemeinschaft: Bernhard Gustav, Pascal Bauer, Sascha König und Antonio Iacona. Während Bernhard über den von Michael angebotenen Anfängerkurs schon längere Zeit mit uns gelaufen ist, sind die anderen Neulinge erst kurzfristig gekommen. Wir freuen uns sehr über den läuferischen Zuwachs!

Der Monat Mai war bei den Läufer*innen der LLG 80 Nordpark Köln trotz der Pandemiebeschränkungen von vielen positiven sportlichen Aktivitäten geprägt.

Der Trainingsmarathon am 1. Mai war in diesem Jahr trotz der Pandemiebeschränkungen ein besonderes Lauferlebnis. Wieder sind wir nicht als Gruppe gestartet, sondern zu zweit oder auch alleine die Gesamtstrecke oder auch einen Teil der Strecke gelaufen oder als Begleitung mit dem Rad dabei gewesen. Den Bericht dazu findet ihr auf der Homepage.
Wir freuen uns aber auf den gemeinsamen Lauf im kommenden Jahr!

Es mangelt nicht an virtuellen Läufen, wenn man sich darauf einlassen mag. Zum „Wings For Life World Run“ am 9.05.2021 hatten sich Elisa, Andrea und Walter gemeldet und mit einem Teil ihres Startgeldes ein karitatives Ziel unterstützt. Elisa lief in vorgegebener Zeit 11,3 Kilometer, Andrea 14,35 Kilometer und Walter 11,38 Kilometer. Wir gratulieren zu den guten Leistungen!

Beim virtuellen Wettbewerb City Challenge Köln vs. Düsseldorf „Kölle alaaf- Düsseldorf Helau“ vom 16.05.-24.05.2021 waren 15 (!) Vereinsmitglieder involviert. Andrea schreibt dazu:
“Eine Frage der Ehre ….

Als der Veranstalter Pulsschlag mit der Challenge Köln vs. Düsseldorf um die Ecke kam, war der Patriotismus geweckt ! Immer noch können wir nicht gemeinsam den Lauf des Monats wie „damals“ wahrnehmen, aber diese Challenge hat uns als Läufer wieder mal ein Stück Gemeinsamkeit vermittelt. Gleich 15 Läuferinnen und Läufer meldeten sich an und konnten an 9 aufeinander folgenden Tagen Kilometer für Köln sammeln und taten dies auch sehr enthusiastisch. Mit Teilnahme von Bettina, die inzwischen in Erfurt lebt, bewahrheitet sich auch dieser Spruch: Du kriegst den Kölner raus aus Köln, aber Köln niemals raus aus dem Kölner. Klar, dass Köln die Challenge gewonnen hat!”

Unsere Teilnehmer*innen haben hervorragende Ergebnisse (erreichte Kilometer) erzielt:
Antonio Iacona 166,50 Kilometer
Michael Schmidt 160,94 Km
Andrea Hein 139,05 Km
Claudia Krantz-Meier 92,92 Km
Heike Benzmüller 90,48 Km
Elisa Werner 84,60 Km
Oliver Barth 81,55 Km
Katrin Grigutsch-Hardt 60,51 Km
Gabi Zange 53,70 Km
Walter Becker 52,30 Km
Verena Hajek 49,00 Km
Marion Sugg 45,94 Km
Bettina Keil-Rüther 41,00 Km
Lydia Binsfeld 20,36 Km
Svenja Domeier 19,06 Km

Michael Mannheim hat wiederholt zu Kulturläufen eingeladen. Beim vorletzten Lauf ging es im hohen Kölner Norden über teils unbekannte Wege bis nach Roggendorf/Thenhoven. Dank Michaels profunder Kenntnis gab es an den Sehenswürdigkeiten immer sehr gute zeitgeschichtliche Erklärungen. Der letzte Lauf im Mai führte dann vom Südrand des Chorbusches über Schloß Arff bis zum Kloster Knechtsteden und wieder zurück- dort wartete der selbst gebackene Kuchen. Als wir vor dem Schloss Arff standen, lud der junge Schlossbesitzer uns spontan zu einer Besichtigung der gesamten Anlage ein- wir machen halt immer einen sehr soliden Eindruck! So wurde auch dieser Lauf zu einem sehr schönen Erlebnis.
Die Mitläufer*innen waren begeistert und warten schon auf Michaels nächste Einladung.

Ich allen beste Gesundheit und angenehme Tage!

Seit 1985 immer am 1. Mai: Der Trainingsmarathon!

In jedem Jahr lassen wir es uns am 1. Mai nicht nehmen einen ganz speziellen Trainingslauf durchzuführen. Bis 2019 war es ein Ein- und Ausstiegmarathon, bei dem Neulinge gemeinsam mit erfahrenen Marathonis in einer Gruppe über die Königsdistanz 42,195 Kilometer laufen konnten. Seit Corona ist das anders, so auch in diesem Jahr.

Die Aktiven hatten sich im Vorfeld für Streckenlängen von Halbmarathon über 30 Kilometer bis hin zur Marathondistanz entschieden. Auf dem Fahrrad fuhren Begleiter*innen mit, die Verpflegung und Wechselkleidung transportierten. So konnten alle unterwegs versorgt werden. die Startzeit hatten wir angepasst, da am linksrheinischen und rechtsrheinischen Ufer Maskenpflicht ab 10:00 Uhr vorgesehen war, die für Läufer*innen (vielleicht) nicht galt- aber wer wollte das schon erproben?

Michael berichtet: “Bei idealem Laufwetter machten sich die Halbmarathonis Rudolf, Verena, Michael K., Jürgen, Elisa, Adriana, Helmut, Gabi, Bernhard, Sascha, Michael M. auf den Weg.Vier Brückenquerungen waren zu passieren: Niehler Hafenbrücke, Mülheimer, Katzenbuckel und die Hohenzollernbrücke Die Stimmung in unserer Gruppe war toll und so konnten Adriana, Elisa und Bernhard persönliche Bestleistungen mit 22.5 Km aufstellen. Auf dem Parkplatz angekommen gab es für jeden köstlichen Rhabarberstreuselkuchen, den Gabi gebacken hatte. Jeder erhielt noch eine Urkunde für den Lauf, bevor wir uns auf den Heimweg machten.”

Claudia und Thomas hatten sich für schnelles Walking entschieden und konnten das schöne Rheinpanorama ebenso genießen wie Rosi, Anne und Maria. Sie hatten sich die dreißig Kilometer vorgenommen und mit schnellem Schritt geschafft. Zufrieden und glücklich kamen auch sie wieder zurück.

Die Marathonis konnten in guter Aufteilung ebenfalls ideales Laufwetter und beste Stimmung unterwegs genießen- halt nur e t w a s länger. Andrea schreibt dazu sehr treffend: “Wir sind wohl ein ganz schön netter Haufen. Wie anders lässt sich denn erklären, dass wir während der Pandemie Mitgliederzuwachs haben – obwohl unsere Vereinsaktivitäten kaum stattfinden können: kein Lauf des Monats, keine Gruppenläufe samstags/sonntags, keine vereinsinternen Veranstaltungen. Keine? Doch! In abgeänderter Form, aber trotzdem gerne angenommen, wie man an all den fröhlichen Gesichtern sehen kann. So starteten wir heute in unterschiedlichen Gruppen zu unserem 1. Mai-Marathon Rund um den Colonius. In unserem Marathontrüppchen lief Pascal – einer jener Interessenten – mit und wir hatten zwei rollende Verpflegungsstationen und Motivatorinnen dabei. Die Stimmung bei uns – ausgelassen. Zufrieden. Glücklich, immer, wenn wir auf weitere Vereinsmitglieder trafen. Und am Ende einfach nur happy: Marathon geschafft, tollen Tag gehabt, Gemeinsamkeit erlebt. Und im nächsten Jahr sind wir wieder dabei.” Bemerkenswert ist die Leistung von Leo T.(5 1/2 Jahre), der uns mit seinem Mountainbike über 13 Kilometer begleitete und nicht ein Mal geschoben werden musste!

Wir hatten einen wirklich schönen Vormittag und hoffen natürlich, dass wir im kommenden Jahr wieder in der bisherigen Form den Lauf anbieten können!