Herzliche Einladung zum Nachtlauf am 15. März 2024

 

 Wir freuen uns diese beliebte Veranstaltung am Freitag, den 15. März 2024 um 20.00 Uhr wieder präsentieren zu können! 

Lauffreundinnen und Lauffreunde können alleine, paarweise oder in 3er, 4er, 5er oder größeren Teams diesen interessanten Lauf über 7,5 Kilometer gemeinsam absolvieren und den Abend in schöner Atmosphäre genießen. Die Strecke auf den naturnahen Wegen rund um das Naherholungsgebiet Fühlinger See wird mit 150 Fackeln ausgeleuchtet.

Es gibt keine Zeitmessung, weil dieses Erlebnis in der Dunkelheit als Genusslauf konzipiert ist. 

Nach dem Erreichen des Ziels am Lagerfeuer laden wir zur After-Run-Party mit Tombola ein und möchten den schönen Abend gemeinsam mit euch feiern. Bei der Tombola werden unter den Teams mit fünf Teilnehmern zwei Staffelstarts beim diesjährigen Generali-Köln-Marathon und weitere zwei Einzelstarts unter den anwesenden Teilnehmerinnen und Teilnehmern verlost.

Das Startgeld ist unverändert sehr moderat und reduziert sich bei Teams ab zwei Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Versprochen:

Wir begleiten die letzte Teilnehmerin und den letzten Teilnehmer bis ins Ziel-  bei uns geht keiner verloren!!!

Alle   I n f o r m a t i o n e n  findet ihr auf dieser Homepage (siehe oben).

 

Rund um das Bayerkreuz

Andrea Hein schreibt ihren Laufbericht:

Endlich …..

Letzte Woche beschlossen Anton und ich beim “Lauf um das Bayerkreuz” am 3. März 2024 teilzunehmen. 10er, Startgruppe 80 Minuten Zielschluss. Brauchen wir nicht, aber gut im Saft sind wir auch nicht. Bei bestem Frühlingswetter ging`s zum Lauf. Nur Trainingstempo, auf Wettkampf sind wir nicht vorbereitet. Wir starteten mit Sabine und trafen auch Verena, die für den Köln Marathon als Botschafterin startete.

Bis zum Startschuss waren Anton, Sabine und ich absolut überzeugt – wir laufen ruhig. Tja …. War’s die Sonne ? War’s die lange Pause ? War’s der Schreck über den Pistolenschuss ? Wir machten jeder ordentlich Tempo und stellten nach dem ersten Kilometer fest – zu schnell. Etwas Tempo raus, aber nicht so viel, wie eigentlich geplant liefen wir Runde um Runde und überholten uns gegenseitig immer mal kurzzeitig. Mega happy und in kurzen Abständen hintereinander liefen wir ins Ziel ein und konnten nur feststellen – läuft (wieder) bei uns ! 

Anmerkung: die Strecken- und vor allem die Zielverpflegung ließ echt zu wünschen übrig. Ich bin stolz, dass wir das besser können !

Info März 2024

Folgende Mitglieder feiern Geburtstag und wir gratulieren ihnen ganz herzlich!

1.3. Martin T
2.3. Petra K
3.3. Oliver K
4.3. Michael B
8.3. Stephan M
10.3. Edith F
16.3. Wilfried O
24.3. Willi P
25.3. Rosi D
28.3. Oliver B zum 50. Geburtstag

 

Im April geht´s dann weiter:

2.4. Lotti P zum 85. Geburtstag
2.4. Simon B
6.4. Hubertine W
28.4. Nicole M
28.4. Jürgen L

 

Am 3.2.2024 waren beim Meerhardt Extreme waren sechs LLG´ler mit viel Einsatz, Freude und Erfolg dabei. Wir gratulieren zu den schönen Erfolgen. Die Laufberichte dazu findet ihr auf unserer Internetseite.

 

Die  Jahreshauptversammlung am findet am 12. März 2024 statt.

 

Der Nachtlauf am 15. März 2024 rund um den Fühlinger See findet großen Anklang. Wir freuen uns auf einen tollen Abend mit vielen Lauffreundinnen und Lauffreunden.

 

Die Anmeldung für die Veranstaltung Rund um den Fühlinger See am 15. September 2024 wird im April freigeschaltet

 

Viel Spaß beim gemeinsamen Laufen und den Wettbewerben, bleibt gesund!

Der Strohballen-Cross

Michael Mannheim schreibt seinen Laufbericht zu einem nicht alltäglichen Lauf am 17.02.2024 in Neuss

Viel Stroh!


Der Strohballen- Cross stellt schon etwas Besonderes unter den vielen Laufangeboten dar:
Es geht, wie der Name schon verrät, über Strohballen, 10 Stück je Runde  und das dreimal. Dazu kommen noch kleine, kurze aber steile An- bzw. Abstiege.
Eine weitere Besonderheit ist, dass Kinder und Jugendliche, nach Altersklassen und Geschlechter getrennt, teilnehmen können. Das ließen sich Lilli und Leo, Marta, Matilda und Ben nicht entgehen und erhielten für ihre Leistung jeder ein Medaille. Silke, Lydia, Dado und Jonny absolvierten die komplette Strecke.

Viele erste Plätze in den Altersklassen gab es: Marta, Lydia, Silke und Jonny. Einige von uns trauten sich nicht die komplette Distanz zu und bildeten daher eine Staffel. Dazu gehörten Elisa und Andrea, Gabi und ich und als Gäste Sibylle und Joachim. So wurde bei den 

Siegerehrungen die LLG 80 häufig erwähnt und auf unseren Nachtlauf am 15. März 2024 und den Lauf um den Fühlinger See am 15. September 2024 hingewiesen. 

Die Organisation war wie immer perfekt, das Wetter mit 12° angenehm, die warmen Duschen taten gut, der Kuchen leider am Ende ausverkauft.


Auch unseren Neulingen gefiel dieser außergewöhnliche Lauf und wir sind im nächsten wieder dabei beim: Strohballen- Cross.

Meerhardt Extreme- Muskelkater garantiert!

Silke Tiemesmann und andere LLG´lerinnen und LLG´ler sind am 3. Februar 2024 bei einem Lauf im Oberbergischen gestartet. Silke schreibt dazu:

“…wenn beim Laufen die eigenen Beine mit dir sprechen und dich un-gläubig fragen: „Du weißt schon, dass WIR zwei aus Köln kommen???!!!“, dann kann es gut sein, dass du gerade eine der wunder-baren Strecken des Meerhardt Extreme-Laufs in Gummersbach-Dieringhausen läufst.

Viele Höhenmeter, mal schmale Pfade, mal breitere Wege, hoch, runter, rechts, links, extrem steile Anstiege und rasante Bergabstrecken – das macht Spaß! Ein kleines, aber feines Starterfeld und sehr nette Veranstalter mit tollen Helfern an der Wegstrecken laden dazu ein, den Lauf zu genießen.

 Aber es bleibt dabei: Für die Köln-geübten Laufbeine ist der Meerhardt Extreme eine echte läuferische Herausforderung!”

 

Altersklassenplatzierungen

10 Kilometer: Silke Tiemesmann,  3. AK

5 Kilometer: Rosi Fetten 1.AK, Andrea Hein 1. AK, Michael Mannheim 1. AK, 

Elisa Werner 2. AK

7,5 Km Nordic Walking: Heijo Fetten, 12. Gesamtwertung

 

Info Februar 2024

Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:

 

1.2. Maria B
10.2. Walter B zum 80. Geburtstag
11.2. Marion S
14.2. Sabine M
16.2. Heinrich M
20.2. Gaby B zum 60. Geburtstag
23.2. Maria S

 

 

Im März geht´s weiter mit den Geburtstagen:

 

1.3. Martin T
2.3. Petra K
3.3. Oliver K
4.3. Michael B
8.3. Stephan M
10.3. Edith F
16.3. Wilfried O
24.3. Willi P
25.3. Rosi D
28.3. Oliver B zum 50. Geburtstag

 

 

Neue Mitglieder

 

Wir begrüßen ganz herzlich neue Mitglieder in unserer Gemeinschaft und freuen uns, dass Elke Kieweg ab 1. Januar 2024 bei den Läufen mit dabei sein wird.

Leo und Lilli Tiemesmann sind ab dem 1. Februar dabei. Beide sind schon mehrmals beim Zeitschätzlauf gestartet- nun ist die ganze Familie Mitglied in der LLG 80 Nordpark Köln.

 

Laufaktivitäten

Andrea und Lydia waren mit ihren Partnern in Tromsö. Dort hat Andrea im Schneegestöber nach 10 Kilometern absolut zufrieden das Ziel erreicht.

Verena hat den Grüngürtelultra erfolgreich gemeistert.

Beim Silvesterlauf in der Merheimer Heide absolvierten wir im Rahmen der Veranstaltung unsere Vereinsmeisterschaft über 10 Kilometer. (Laufbericht siehe Homepage.) Wie im Vorjahr wurde Silke Tiemesmann Vereinsmeisterin und Pascal Bauer wurde Vereinsmeister.  Wir gratulieren beiden herzlich zu den ersten Plätzen und allen anderen LLG´lerinnen und LLG´lern zu den schönen Leistungen!

 

Tradition ist schon der Neujahrslauf um 10:00 Uhr, zu dem Andrea und Oliver auch diesmal eingeladen hatten. Und es war eine schöne Gelegenheit, nach dem schnellen Silvesterlauf am Vortag im lockeren Tempo gemeinsam auszulaufen und anschließend selbst gebackenen Neujahrsbrezel und anderes zu genießen. Nochmals einen ganz herzlichen Dank für die Organisation, Speis und Trank an die beiden und weitere edle Spender.

 

Der Neujahrsempfang am 26. Januar war ein willkommener Anlass für ein Treffen mit vielen Mitgliedern. Zum schönen Gelingen des gemeinsamen Abends hat sicher die Ehrung der Vereinsmeisterin Silke Tiemesmann und Vereinsmeister Pascal Bauer beigetragen.

Bernd Weyer ist in den Ruhestand eingetreten und hat sich mit seiner Getränkespende für ein großes Danke qualifiziert!

 

Die Jahreshauptversammlung werden wir am 12. März 2024 durchführen.  

 

Anmeldungen zum Nachtlauf am 15. März 2024 kommen schon zahlreich. Wir freuen uns auf viele Lauffreundinnen und Lauffreunde, die dieses stimmungsvolle Erlebnis genießen wollen. Nach dem Lauf wird es eine Tombola mit schönen Preisen geben! 

 

 

 

 

Unser Neujahrsempfang

Am 26.Januar 2024 haben wir uns zum alljährlichen Neujahrsempfang getroffen.

Es war ein sehr geselliger Abend in angenehmer Runde, an dem Heijo Fetten die Vereinsmeister Silke Tiemesmann und  Pascal Bauer ehren konnte. Ein kurzer Rückblick auf das letzte Jahr und der Ausblick auf das neue Jahr aus (nicht nur) sportlicher Sicht gehörte mit zum formellen Teil des Abends.  Bernd Weyer hatte die Getränke spendiert, wir gratulierten im Gegenzug gerne zu seinem 65. Geburtstag und seinen beginnenden Ruhestand. Das leckere Büfett hatten einige Helferinnen vorbereitet, ihnen gilt ein großen Dank!

 

Bergischer Wupperlauf am 20.Januar 2024

Gabi Zange berichtet von diesem schönen Erlebnislauf, an dem sie und weitere LLG 80-Mitglieder teilgenommen hat:

Das Wetter war herrlich, viel Sonne und viel Schnee. Bei -7 Grad Celsius starteten Elisa und ich beim 25 km Lauf, Pascal als Guide beim 50 km Lauf und eine größere Gruppe LLG´ler  etwas später bei der 20 km Glühweinwanderung.

Trail Schuhe oder Spikes waren Pflicht, denn die Strecke war verschneit und teilweise vereist. Es sollte ein Gruppenlauf ohne Zeitdruck  werden, aber schon nach einigen Kilometern zog sich die Gruppe auseinander.

Es ging bergauf, bergab, durch tiefen Schnee, über vereiste Wege, über Bäche und querliegende Baumstämme. Laufen war oft unmöglich, und so marschierten wir einen großen Teil der Strecke. Zwischenzeitlich hatten Elisa und ich den Anschluss an die vordere Gruppe verloren.

Da es keine Strecken-Wegweiser gab, warteten wir auf Läufer hinter uns und freuten uns wieder in einer größeren Gruppe zu laufen.

Alle 7 km gab es eine Verpflegungsstelle mit Schokolade, Keksen, Salzstangen, Nüssen, Frikadellen und „gefrorenen Gurken“. Über den heißen Tee freuten wir uns riesig.

In der Nähe der Müngstener Brücke trafen wir die Glühwein-Wanderer, und nach kurzem Hallo ging es weiter.

Als wir das Ziel am Schwimmbad endlich erreichten, hatte ich 25 km auf der Uhr. Andere hatten mehr, andere weniger, denn verlaufen hatten sich in diesem Jahr viele Teilnehmer.

Nach dem Zieleinlauf erwarteten uns wie immer Sauna, Schwimmbad und anschließend ein leckerer Kuchen, den Michael gebacken hatte.

Bockenberg, der dritte Lauf, das Finale!

Michael Mannheim und Heike Benzmüller schreiben zum dritten, letzten Lauf der Winterlaufserie 2023-2024 am 13.01.2024:

Auf der Hinfahrt in Sichtweite des Bensberger Schlosses ertönte der Aufschrei: Ist das Schnee hier am Straßenrand?
In der Tat, Schnee!


Der Wiesenparkplatz, das Stadion, die Laufbahn, alles war mit einer dünnen Schneeschicht bedeckt. Der Veranstalter erinnert daran ,dass dies eben eine
    W i n t e r l a u f s e r i e          ist, einige Abschnitte der Laufstrecken noch vereist sind. 

Die anfänglichen 200 m auf der Stadionlaufbahn wurden gerade von der Schneedecke befreit und wir verzogen uns in die warmen Umkleideräume. Es half nichts, der Start war pünktlich, noch ein Hinweis  seitens des Veranstalters, dass besonders glatte Stellen mit Sägespänen abgestreut seien und wir vorsichtig laufen sollten und dann ging es auch schon los.

Vorsicht war nicht nur wegen der teilweise glatten Stellen, sondern auch wegen  
des gefrorenen Bodens und der daher möglichen Gefahr, dass man umknickte, angebracht. Alle beherzigten wohl den Hinweis, nahmen etwas die Geschwindigkeit raus, so dass es keinerlei Verletzungen gegeben hatte. Somit bekam man auch mehr von der Umgebung mit und konnte den hügeligen Waldlauf einfach genießen.

Pünktlich um 17:00 Uhr begann die Siegerehrung. Jeder, der die komplette Serie geschafft hatte, wurde aufgerufen, bekam die Urkunde, die Medaille und ein Los. Von den insgesamt 104 Serienteilnehmern waren wir von der LLG 80 mit 9 Leuten sehr gut  vertreten und damit die größte Gruppe. Hier die Ergebnisse bei der kurzen Strecke (5,2+6,3+7,1 km) mit 40 Finalisten:

17. Claudia Krantz-Meyer, 1. W 55

20. Uwe Döring, 2. M 65

27. Rosi Fetten, 1. W 65

29. Patricia Schnitzler, 2. W 60

30. Michael Mannheim, 1. M 75.

Die Ergebnisse bei der langen Strecke (7,8+10,1+11,7 km) mit 64 Finalisten:

24. Pascal Bauer, 5. M 55

49. Rudolf Houben, 2. M 65

50. Dado Humackic, 7. AK 50

60. Heike Benzmüller, 1. W50.

Von den vielen Losen war eines erfolgreich, und es gab einen Freistart für die nächste Winterlaufserie.

D.h. : da sin mer dann widder dabei! Wir lassen doch den Freistart nicht verfallen.

 

…so beginnt das Jahr gut!

Wer am Vortag bei den Vereinsmeisterschaften im Rahmen des Silvesterlaufs die 10 Kilometerdistanz gerannt war, der freute sich heute auf den entspannten Neujahrslauf im Trainingsgelände.

Andrea und Oliver hatten wie in den letzten Jahren  eingeladen und dazu wieder leckere selbst gebackene Neujahrsbrezeln sowie warme Getränke mitgebracht. Andere hatten noch Kekse dabei und so war sehr  der Tisch reichlich gefüllt.

Nach dem lockeren Laufen und schnellen Gehen war für alle etwas dabei und wir konnten ganz entspannt in das neue Jahr hinein klönen. Für  Spaß sorgte die umweltfreundliche “Rakete”, an der sich alle mit einem lauten Händeklatschen und einem “Ohhh” des Staunens beteiligten.

Wir bedanken uns ganz herzlich für die Initiative von Andrea und Oliver!