Ein Herbstlauf im “Öcher Bösch”

Heike Benzmüller schreibt zu ihrem Lauf:

“Am 25. September fand der Herbstlauf der „Aachener Turn-Gemeinde 1862 e.V.“ statt, wo neben den verschiedenen Kinder- und Jugendläufen, zwei Hauptläufe angeboten werden: Der 7er (7,1 km) und der 10er (10,6 km). Meine Entscheidungskriterien an den Start zu gehen? Es handelt sich um einen Waldlauf und es gibt eine Printenmedaille im Ziel! Vom beschaulich gelegenen Vereinsgelände am Chorusberg ging es schnell in den Aachener Wald, der sich im Sonnenschein von seiner schönsten Seite zeigte. Die Streckenabschnitte wurden in der Ausschreibung korrekt skizziert: Es handelt sich um „leichte Steigungen“ und „knackigere Anstiege“ und „es folgt ein abwechslungsreicher Streckenabschnitt mit Bergauf- und Bergabpassagen“. Ja, es war genauso, wie beschrieben.
Ich kam gut außer Puste und hatte Spaß an den vielen Kurven. Ein wirklich schöner Lauf. Über die Printenmedaille kann man auch nicht meckern, sondern verdient entgegennehmen und einfach verspeisen. Top.

Anm.: Als nächstens veranstaltet die ATG ihren 59. Winterlauf (04.12.), eine 16km-Strecke durch die Voreifel mit Bustransfer an den Startpunkt.”

Ein denkwürdiger Abend.

Michael Mannheim schreibt zum Lauf des Monats am 23. September 2022:

Denkwürdig war er wirklich, der 7 Meilen Lauf von Zons!

Heijo, der seit unendlich langer Zeit -gefühlt zwei Jahre – verletzungsbedingt keinen Wettkampf mehr bestritten hatte, war dabei und erreichte, wie könnte es anders sein, den ersten Platz in seiner neuen Altersklasse M70. Im Nachgang seines Geburtstages spendierte er uns allen ein kühles Getränk nach dem Lauf. Dafür auch an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön.

Insgesamt waren wir mit 10 Leuten angetreten, die bei trockenem Wetter die bekannte Strecke absolvierten. Bei Umrundung der Feste Zons stürzte Walter, der sich die Knie und die Stirn verletzt hatte und belegte dennoch in seiner AK M75 den ersten Platz. Nach dem Lauf wurde er noch von den Sanitätern fachgerecht versorgt. Es gab weitere erste Plätze: Silke in den W35 und Verena in der W70, Rosi wurde 3. in der W65 und der Verfasser dieses Artikels 2. in der M75. Von unseren Teilnehmern belegten also 6 die vorderen Plätze, ein nicht alltägliches Ergebnis! Außer den oben genannten waren dabei: Sascha, Bernhard und Elisa und die mitgereisten Fans Andrea und Monika.

Frauen

8. 00:54:28 Silke Tiemesmann 1. W35

61. 01:08:03 Elisa Werner 8. W45

60. 01:08:03 Anne Kruse 5. W60

78. 01:10:09 Rosi Fetten 3. W65

111. 01:15:22 Verena Hajek 2. W70

Männer

68. 00:53:35 Sascha König 11. M45

96. 00:56:17 Heijo Fetten 1. M70

247. 01:08:42 Walter Becker 1. M75

253. 01:09:36 Michael Mannheim 2. M75

265. 01:11:09 Bernhard Gustav 39. M55

Genieße Deinen Lauf!

… so lautete das Motto für unseren Lauf am 18. September 2022.

Wir freuten uns viele motivierte Gäste zu unserer 32. Ausführung Rund um den Fühlinger See und zur ersten real stattfindenden Veranstaltung nach der Pandemie begrüßen zu können.

Bei Euch Läufern – nur glückliche Gesichter. Bei uns Helfern – auch nur glückliche Gesichter. Endlich durften wir wieder live stattfinden!

Eine erste Neuerung gab es im Meldebereich: hier konnten sich die spät Entschlossenen über Tablets oder mit einem QR-Code zu ihrem Lauf nachmelden. Keine handschriftlichen Einträge erschwerten die Übertragung, das war schon prima. Alles passte – die Orga, die Stimmung, die Strecken; sogar das Wetter war deutlich besser, als angekündigt. Und da für jeden nach dem Lauf bei uns eine warme Dusche garantiert ist, tat das ungewohnt kühle Wetter zur Startzeit des Halbmarathons der Laune keinen Abbruch. Zum Start aller Läufe ging es wie immer gemeinsam vom Meldebereich aus. Beim Zieleinlauf gab es den bereits obligatorischen knackigen Apfel mit Biss, den kaum jemand von Euch verschmähte. Eine weitere Neuerung unserer Veranstaltung war der TacTreck Monitor. Schon auf dem Weg zur Dusche konnte die persönliche Leistung abgerufen werden mit der individuellen Platzierung in der Altersklasse. Dann durfte die Siegerehrung keinesfalls verpasst werden. Es gab Medaillen für die drei Schnellsten eines Laufs und Sachpreise für die jeweils ersten Drei jeder Altersklasse bei den Frauen und den Männern. Danach wurde die Zeit nach der Dusche und dem Umkleiden für Gespräche bei leckerem Kuchen und belegten Brötchen genutzt.
Die Ergebnisse sind abrufbar unter https://cologne-timing.de/ergebnisse/fuehlinger-see-2022

Unser Lauf wird von uns Läufern für euch Läufer gemacht.
Aber immer wieder unterstützen wir in der jüngeren Vergangenheit ausgewählte Projekte (Spendensammlung zu Gunsten Flutbetroffener im Ahrtal/ Kinderkrankenhaus Köln, Amsterdamer Straße/ „Vier Pfoten für Sie“- Besuchsdienst mit Hund für Demenzerkrankte/ Monika Girls High School im Bagrot Tal in Nordpakistan/ Nachtlauf 2022: Spendenaufruf für ukrainische Kriegsflüchtlinge im Köln-Longerich ).

Diesmal war es der Verein Kindernöte e.V., der die Läuferinnen und Läufer zum Einsammeln von Geld in Form des Sponsorenlaufs anregt. Vor Ort stand eine Vertreterin des Vereins Rede und Antwort und freute sich sehr über Euer Interesse und die tolle spontane Spendenbereitschaft.

Wir bedanken uns von Herzen für Eure Teilnahme an unserer Veranstaltung, für wirklich tolle, liebe, Stolz machende Feedbacks, persönlich direkt am Ort des Geschehens, später per Social Media oder per Email. Wir versprechen, wir nehmen auch Kritik an und werden im nächsten Jahr gerne elektrolythaltige Getränke an der Verpflegungsstelle des Halbmarathons auf der Strecke anbieten.

Wir freuen uns schon jetzt auf ein Wiedersehen mit Euch – gerne bereits am 17. März 2023 bei unserem nächsten Nachtlauf am Fühlinger See, spätestens aber am 17. September 2023.

Lasst es Euch gut gehen und genießt jeden Eurer Läufe!
Eure LLG 80 Nordpark Köln

Genieße Deinen Lauf um den Fühlinger See am 18. September 2022!

Vielen Dank für eure zahlreichen Meldungen zu unserer 32. Laufveranstaltung. Euer Zuspruch tut gut nach den pandemiebedingten Absagen und der aktuellen Unsicherheit wegen des Krieges in der Ukraine. Er zeigt aber auch das Verlangen nach Normalität, auch im Bereich unseres schönen Hobbys!

Die LLG 80 freut sich mit allen Läuferinnen und Läufern auf ein schönes Lauffest rund um den Fühlinger See. Wir möchten allen Aktiven noch einige Tipps geben, damit ihr euren Start, den Lauf und die gemeinsame Zeit danach genießen könnt.

- Mit dem Auto könnt ihr auf dem Parkplatz 1 kostenfrei parken.

- Eure Startunterlagen holt bitte ab 9.00 Uhr hinter dem Bootshaus ab. Nachmeldungen nehmen wir auch ab 9.00 Uhr entgegen. Bitte richtet euer Kommen auch nach den jeweiligen Startzeiten.

- Der Start erfolgt

– um 10.00 Uhr für 10 Kilometer

– um 11.00 Uhr für 1 Kilometer-Kinderlauf

– um 11.05 Uhr für 5 Kilometer

– um 11.30 Uhr für Halbmarathon.

- Umkleiden, Duschen und Toiletten findet ihr im Bootshaus.

Nach dem Lauf könnt ihr euch gerne gegen ein geringes Entgelt am Kuchenbuffet, an der Brötchentheke oder mit einer leckeren Wurst wieder kräftigen. Erfrischungsgetränke gibt es ebenfalls. Bons dazu kauft bitte vorher ( 1 Bon= 50 Cent). Im Kreise der Läuferinnen und Läufer gibt es dann immer viel zu erzählen.

Die ersten drei Siegerinnen und Sieger j e d e r Altersklasse erhalten einen Sachpreis.

Wir unterstützen in diesem Jahr den Verein “Kindernöte e.V.” und bitten um eure tatkräftige Unterstützung in Form des Sponsorenlaufes unter dem Titel LAUFEND GUTES TUN! Vertreter des Vereines sind vor Ort und informieren euch gerne über die Vereinsziele und Hilfsangebote. Einen ganz herzlichen Dank für euer Interesse und Engagement.

Nur noch zwei Wochen bis zum Lauf rund um den Fühlinger See! Laufend Gutes Tun- bist Du dabei?

Immer mehr Läuferinnen und Läufer freuen sich mit uns Organisatoren auf den 32. Lauf “Rund um den Fühlinger See” am 18. September 2022: Nach zögerlichem Beginn gehen die Anmeldezahlen stetig nach oben.

“Die bunte Läuferschar hat in den vergangenen Jahren immer wieder gute Erfahrungen bei unseren Veranstaltungen gemacht.”, so Heijo Fetten, Vorsitzender der LLG 80. “Daran erinnert man sich gerne, wenn im beliebten Laufmonat September so viele Läufe angeboten werden, und kommt dann wieder zu uns. So wir wir auch regelmäßig an Laufveranstaltungen teilnehmen.”

Ob es der Lauf für Kinder bis Geburtsjahrgang 2013 über 1 Kilometer ist oder die 5 Kilometer für Einsteiger und Hobbyläufer, im Ziel werden alle herzlich begrüßt und ihre Leistungen gewürdigt.

Die 10 Kilometer lange Distanz und besonders der Hauptlauf über die Halbmarathonstrecke sind für Geübte und Ambitionierte oft ein Test für weitere geplante Läufe im Herbst. Da hilft allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, dass die Strecken exakt vermessen sind und die Tatsache, dass jeder Streckenkilometer gekennzeichnet ist. So können die Aktiven ihr Lauftempo bestens selbst kontrollieren. Der Hinweis für die ganz Schnellen: alle Strecken sind bestenlistenfähig!

In diesem Jahr wollen wir bei der Veranstaltung dem gemeinnützigen Verein KINDERNÖTE e.V. www.kindernoete.de eine Plattform bieten. Schon heute stellen wir das Projekt vor “Laufend Gutes Tun! Bist Du dabei?” und bitten um eure aktive Teilnahme- schon am 18.September am Fühlinger See!

Es funktioniert wie bei einem Sponsorenlauf. “Läufst Du für Kindernöte e.V. und sammelst mit Deinen Kilometern Spenden? 50 Cent, ein oder fünf Euro pro Kilometer – wir freuen uns über jeden Betrag, vor allem aber über Deine Unterstützung!

Gemeinsam mit Dir gewinnen wir Menschen, die für jeden von Dir gelaufenen Kilometer einen Betrag an Kindernöte e.V. spenden. Den Betrag legst Du persönlich fest.
Du sprichst einen, zwei oder zehn Verwandte oder Freunde an, Deine Nachbarn oder Deine Kollegen, die Deinen Marathonlauf zu einem doppelten Gewinn machen: Für Dich persönlich und für Kindernöte e.V.!
Nach dem Lauf überweisen Deine Unterstützer den erlaufenen Betrag mit einem entsprechenden Vermerk auf unser Konto und erhalten – wenn sie ihre Adresse nennen – eine Spendenbescheinigung.

Wir rufen zugleich unsere Mitglieder und Förderer auf, diese Aktion auch mit Spenden zu unterstützen. So werden aus Deinen Kilometern Gruppenstunden, Ferientage, Spielmaterial, Förderzeit und Ausflüge für Chorweiler Kinder.

Bist Du dabei? Gern beantworten wir am 18. September Deine Fragen und geben Dir mehr Informationen, wenn Du möchtest. Vielen Dank schon jetzt!

Kindernöte e.V. – Vorstand und Team” Originaltext des Vereins

Info September 2022

Wir wünschen unseren Geburtstagskindern alles Gute!

1.9. Claus
4.9. Helmut
5.9. Leo
18.9. Dado
19.9. Heijo zum 70. Geburtstag
20.9. Claudia zum 55. Geburtstag
21.9. Andrea
25.9. Silke

Im Oktober geht´s weiter:
4.10. Ferdi
6.10. Antonio zum 60. Geburtstag
7.10. Susanne
9.10. Lutz
16.10. Eva
26.10. Uwe
29.10. Erwin
29.10. Jeannine
31.10. Monika

Am 24.07.2022 waren beim Friesencross erfolgreich dabei: Heike Benzmüller, Michael Mannheim, Verena Hajek. Sie haben den außergewöhnlichen Lauf genossen!

Der Rheinuferlauf in Duisburg wurde am 30.07.2022 gestartet. Elisa Werner und Michael Mannheim wurden jeweils 1. AK; Helmut Buscham und Verena Hajek haben die Beiden vor sich hergetrieben.

18.08.2022 gab es beim Afterjob-Run Team Magenta in Köln erstmals eine große Startergruppe der LLG 80: Rudolf Houben, Verena Hajek, Oliver Barth, Dado Humackic, Maria Schley, Heike Benzmüller, Walter Becker, Andrea Hein, Thomas Boelter, Pascal Bauer bildeten mit dem schönen blau-gelben Vereinsshirt inmitten der ansonsten vorherrschenden Farbe magenta den farblichen Kontrast- mit entsprechender Werbewirkung für die LLG 80 und unsere Laufveranstaltung. Die Veranstaltung hat allen sehr gut gefallen!

An der Sengbachtalsperre am 21.08.2022 erreichten über verschiedene Distanzen unsere Starter Silke Tiemesmann, Michael Mannheim, Antonio Iacona, Rudolf Houben alle den 2. Altersklassenplatz. Wir gratulieren herzlich!

Der Burgwald-Märchen-Marathon am 28.08.2022 war von sehr gut besucht. Elisa Werner, Andrea Hein, Michael Mannheim, Antonio Iacona, Thomas Boelter, Susanne Terhoeven, Dagmar Schmidgen und Sascha König hatten viel Spaß auf der Strecke in ihren Zwergenkostümen.

Die Meldungen zum Lauf „RUND UM DEN FÜHLINGER SEE“ sind erfreulich. Wir freuen uns auf viele Laufgäste.

Bei der Laufveranstaltung am 18.September möchten wir die Initiative des Vereins KINDERNÖTE e.V., Köln-Chorweiler unterstützen.
Der Kölner Verein „Kindernöte e.V.“ (1996 in Köln-Chorweiler vom Kinderarzt Dr. Geiss ins Leben gerufen) ist an uns heran getreten und bittet um Mithilfe: Er sucht unter dem Titel ´LAUFEND GUTES TUN´ aktive Läuferinnen und Läufer- da sind die Läuferinnen und Läufer unserer Veranstaltung doch das richtige Umfeld!
Es funktioniert so: Wie bei einem Sponsorenlauf sprechen sie vor dem Lauf am 18. September oder sogar vor dem anstehenden Halbmarathon oder Marathon (in Köln oder anderswo) Verwandte oder Freunde an, die die dort gelaufenen Kilometer mit einer Geldspende (z.B. 1 € oder mehr) belohnen.
Mit dieser Spende und der Überweisung an den Verein kann der Verein Gruppenstunden, Ferientage, Spielmaterial, Förderzeiten usw. realisieren.
Wir bitten alle unsere Laufgäste ganz herzlich um ihre Hilfe für den guten Zweck! Vertreter des Vereins sind am 18.September 2022 bei uns vor Ort und beantworten gerne Fragen!

Informationen gibt es auch jetzt schon unter www.kindernoete.de

Zum Lauf des Monats September (Zonser Nachtlauf) am 23.09.2022 hat Michael schon Mitglieder angeschrieben. Wer mitlaufen möchte, meldet sich bei ihm an.

Herzliche Einladung zur Aktion Lunke putzmunter; sie findet am 10.09.2022 zum achten Mal statt. Treffpunkt für Interessierte ist um 15:00 Uhr auf dem Marktplatz an der Schlackstraße 4, 50737 Köln. Müllsäcke und Handschuhe werden gestellt, Eimer und Müllgreifer sollten mitgebracht werden, falls vorhanden. Kontaktaufnahme bitte über Jens.

Jede Menge zweite Plätze!

Michael hat die Erlebnisse und Ergebnisse des Sengbachtalsperrenlaufs vom 21. August 2022 festgehalten:

Angenehm kühl war es im Vergleich zu den Temperaturen der letzten Tage heute morgen mit 16°, als wir vier von der LLG 80 um 9:00 Uhr zum Sengbach-Talsperrenlauf antraten.
Silke und ich zu einer, Antonio und Rudolf zu zwei Runden.

Wir wünschten Antonio und Rudolf noch viel Vergnügen zu ihrem Lauf, und dann ging es für die beiden auch schon los.
Für uns fiel der Startschuss etwas später.

Wegen der vielen Baumfällungen der nicht standortgerechten Nadelbäume gab es einige sonnige Abschnitte; doch ein leichter Wind machte die höheren Temperaturen erträglich. Weniger schön waren die mit viel Schotter ausgebesserten Wege. Die Fahrzeuge der Waldarbeiten hatten wohl die Wege teilweise arg ramponiert.

Ein kurioses Ergebnis haben wir vier geschafft:
Jeder von uns wurde zweiter seiner Altersklasse.
Silke von 7, Rudolf von 3, Antonio von 6 und ich ebenfalls von 6 Teilnehmern.
Mit diesen Ergebnissen waren wir sehr zufrieden!

Noch ein bisschen Statistik, die Teilnehmerzahlen der letzten Jahre:
2018: 710
2019: 677
2022: 445 (das ist eine Drittel weniger! Dieser Rückgang der Teilnehmer zeichnete sich bei allen Läufen ab, die wir absolviert haben. )

Team Magenta-Lauf

Andrea schreibt zu dem schönen Lauf am 18. August 20022:

Team Magenta lud zum Afterjobrun rund um den Colonius. Trotz ungewöhnlicher Startzeit werktags um 17h – das schafft man fast nur, wenn man selbst für das pinke T arbeitet – waren 10 Läuferinnen und Läufer der LLG 80 am Start. Und obwohl es das TeamMagenta-Shirt mit den Startunterlagen geschenkt gab, trugen wir konsequent blau und fielen damit erstens aus dem Rahmen und zweitens positiv auf.Die 1,1km lange Runde konnte als “Kleiner Held” 3x, als “Route 66″ entsprechend 6x oder als “NintyNine” 9x gelaufen werden. Wir vertraten jede Distanz, teils laufend, teils walkend. Stimmung, Wetter und Verpflegung waren blendend. Im Nachzielbereich gab es kühle Getränke und heiße Snacks.

Und auch bei der Siegerehrung blieb das Treppchen nicht Pink, sondern wurde mehrfach blau gefärbt! Die Startgebühr kommt als Spende drei ausgewählten Projekten im Ahrtal zu Gute.
Fazit – Der nächsten Einladung folgen wir gerne wieder.

Nur noch vier Wochen bis zum Lauf am18. September 2022!

Es geht wieder los mit unserer beliebten Laufveranstaltung: Starts über 1 Kilometer für Kinder bis 10 Jahren und drei Streckenlängen werden für trainierte Läuferinnen und Läufer angeboten.

Wir möchten bei der 32. Veranstaltung im Naherholungsgebiet Fühlinger See nur ausgeschlafene Gäste begrüßen dürfen, daher sind die Startzeiten angepasst:
- Wer sich für die 10 Kilometerdistanz entscheidet, startet um 10:00 Uhr.
- Punkt 11:00 Uhr laufen die Kinder los.
- Um 11:05 Uhr erfolgt der Start für den 5 Kilometerlauf.
- Der Halbmarathon als Hauptlauf startet um 11:30 Uhr.

Für die ersten Drei jeder Altersklasse halten wir Sachpreise bereit. Für die ersten Drei jedes Laufs sind attraktive Medaillen vorgesehen.

Die Strecken führen über die Wege entlang der Regattastrecke und den angelegten Seen, sie sind eben und damit sehr schnell. Wie immer werden die Teilnehmer auf der jeweiligen Distanz und im Ziel gut versorgt. Nach dem Duschen bleibt dann noch genügend Zeit für eine kleine Stärkung und gemeinsame Gespräche (“Laufsimpeln”). Die ersten drei Sieger in jeder Altersklasse erhalten einen Sachpreis.

Die Startnummern werden am Veranstaltungstag ab 9:00 Uhr am Bootshaus ausgegeben. Es erfolgt die Netto-Zeitnahme mit Transpondern in der Startnummer,

Alle weiteren Informationen gibt´s auf dieser Homepage unter “Rund um den Fühlinger See”.

Dort findet ihr auch den Link, unter dem ihr euch anmelden könnt.

Nachtlauf 3.0

Am 12. August 2002 gab es den 3. Nachttrainingslauf für die Vereinsmitglieder der LLG 80. Der Start für die Walker und Läufer erfolgt zum Sonnenuntergang, es wird also in der Bewegung zunehmend dunkler. Mitgeführte Taschenlampen und Stirnleuchten sind da von großem Vorteil, denn die Strecke orientiert sich in keiner Weise an der üblichen Laufrunde und ist deshalb markiert. Andrea erklärte die Streckenführung und wies darauf hin, dass alle besonders aufmerksam laufen sollten, denn es seien unterwegs drei besondere Steine auf dem Weg zu finden. Wer einen der Steine fände und nach dem Zieleinlauf abgab, für den sollte es eine Überraschung geben. Da hieß es also doppelt aufmerksam zu sein.

Andrea, Elisa, Lydia und Oliver hatten wieder einmal viel Zeit in die Vorbereitung investiert und so konnten wir knapp acht Kilometer auf einer toll präparierten Strecke laufen! Manch einer wunderte sich über die vielen Möglichkeiten der Kombination der Laufwege, deshalb war Teamwork angesagt und es fanden sich schnell gemeinsam laufende Gruppen. Die Hitze des Tages war jetzt nach 21:00 Uhr gut erträglich, es machte wirklich großen Spaß die Füße voreinander zu setzen.Trotzdem waren wir sehr durstig geworden: Wer im Ziel angekommen war, dem boten die Helfer zuerst einmal Getränke. Nachdem bald alle wieder “salonfähig” waren, begann der sehr angenehme Teil der Veranstaltung, denn neben den Getränken gab es leckere selbstgemachte Snacks, die sehr gut schmeckten! Es war wirklich an alles gedacht und so bekamen die vier Verantwortlichen ein großes Lob von allen. Mit dabei waren auch Lotti und Willi Pauly, die wie Walter und Bernd nicht liefen, sich aber genau so wohl fühlten wie die Aktiven.
Ach ja, die wunderschön bemalten Steine wurden auch gefunden: Monika, Rosi und Thomas waren mit Argusaugen gegangen und gelaufen und hatten die Steine wahrhaftig gefunden. Andrea hielt für die Finder eine schöne Überraschung bereit- je ein Glas Honig aus den Bienenkörben direkt an der Laufstrecke. Diese befinden sich im Bereich des Kilometers 1 vom Parkplatz aus. Den Imker hatte sie ausfindig gemacht und jetzt bereichern drei Gläser “Frühtracht” die Frühstückstische.

Wir haben noch einige Zeit bis zum späten Abend zusammen gesessen, gute Gespräche geführt und zum Schluss den vier Organisatoren nochmals einen ganz herzlichen Dank ausgesprochen!