Ein weiterer Bericht zum virtuellen KölnMarathon

Andrea Hein schreibt ihren Bericht zum virtuellen Marathonlauf am 4.Oktober 2020:

Nach gemeinsamen Start mit den Halbmarathonis ging es auf unsere 1. Mai-Runde und es fühlte sich – dank mobiler Verpflegungsstellen durch Olli – auch eher an wie unser Lauf “Rund um den Colonius” als Köln Marathon.
An der Hohenzollernbrücke verließen uns die die Halbmarathonis und zu Siebt, nein, ein Stück weit mit Rudolf an unserer Seite zu acht, gings weiter auf Marathonkurs, vorbei an vielen Gleichgesinnten, die ebenfalls virtuell unterwegs waren. Es machte jedes mal Spaß, sich gegenseitig zu beklatschen und anzufeuern.An unserer zweiten Verpflegungsstelle trafen wir kurz auf Verena, Michael Sch. und viele andere KölnMarathonbotschafter, die als Supporter für Jörg Peters auf der Strecke waren.
Das Wetter spielte mit, die Beine auch und mit dem Wissen, wo unsere nächste Verpflegung auf uns warten würde, verging Kilometer um Kilometer als auch schon das Ziel in greifbare Nähe kam. Am Unterstand erwarteten uns bereits Olli und Katrin, die uns zum Finish gratulierten und unsere Medaillen umhängten.
Und auch uns erwartete beste Zielverpflegung – Heike hatte lecker gebacken und uns mit Apfelkuchen versorgt. Unsere beiden Gäste Nina und Pascal waren total begeistert von unserem gemeinsamen Lauf.Resümee: Die Stimmung und das Feeling eines echten Wettbewerbs kann keine virtuelle Version ersetzen- eine tolle Laufgemeinschaft kann aber auch der beste Wettbewerb nicht ersetzen!

KölnMarathon am 4.10.2020- virtuell und doch real erlaufen!

Es gab am 4. Oktober 2020 keinen Startschuss weder für den Halbmarathon noch für den Marathon. Nichts war wie bei den bisherigen 23 Veranstaltungen in Köln: Keine gesperrten Strecken, keine Zuschauer, keine Verpflegungsstationen und kein Zieleinlauf für glücklich strahlende Läuferinnen und Läufer.

Und trotzdem war der 4. Oktober 2020 für über 3200 zum virtuellen Lauf angemeldeten KölnMarathon-Fans ein ganz besonderer Tag. Im Zeitraum von 08:00-18:00 Uhr starteten sie in Köln oder von ihrem Wohnort irgendwo in Deutschland, ja sogar in Italien wie unser Mitglied Thomas.

Mit dabei waren über zwanzig begeisterte Starterinnen und Starter der LLG 80. Eine kleine Gruppe startete um 8:30 Uhr zum Marathon.Silke, Stephan, Heijo und Berna (Gast) hatten sich die Marathonstrecke vorgenommen, die seit 1985 jährlich am 1. Mai absolviert wird. Der Start erfolgte vor Heijos Haustür, alles war perfekt geplant. Von der Hafenbrücke in Niehl ging es bei heftigem Gegenwind am Rheinufer bis zur einer kurzen Pause an der Rodenkirchener Brücke. Anschließend weiter durch den äußeren Grüngürtel mit einer weiteren Pause am Radstadion im gleichmäßigem Tempo weiter. Die Tracking-App funktionierte ebenso gut wie die -natürlich- eingeschalteten Laufuhren. So konnte diese Gruppe zwar angestrengt, aber gleichzeitig auch entspannt dem Ziel entgegen laufen. Hier warteten schon die kleinen und großen Fans, es gab Getränke und weitere Erfrischungen für die zufriedenen Marathonis.

Michael Mannheim schreibt für die zweite Gruppe:

“Eigentlich sollte heute der Köln-Marathon stattfinden, aber Corona hatte nur die virtuelle Corona- Variante zugelassen.So trafen wir uns mit den Marathonis um 10:00 Uhr am Unterstand, verstauten unsere Wechselkleidung im Auto und los ging’s. Die App dudelte und nach kurzer Seit war sie auf stumm geschaltet. Zuerst bis zum Rhein und dann immer am Rhein entlang bei heftigem Gegenwind.Nach 9 Km hatten wir an der Bastei den Getränkestand erreicht, den Oliver für uns eingerichtet hatte. Dafür noch einmal ein herzliches Dankeschön. An der Hohenzollernbrücke verließen wir, bei Km 10 die Brücke überquerend, die Marathonis, um auf der “schäl Sick” den Rückweg anzutreten. Die Strecke ist sehr schön: Immer am Rhein entlang, an dem BUGA- Gelände vorbei, – hier begegneten uns besonders viele Köln- Marathonis -, die Katzenbuckelbrücke rauf und runter, die schönen Wohnblocks in Mülheim passiert, über viele Stufen zur Mülheimer Brücke, dann wieder die Rheinseite gewechselt.Nur Marion kannte diese Strecke. Aber was sagt Walter immer:”Durch’s Laufen lernt man die Heimat kennen.” Kurz bevor wir die 21 Km Marke erreichten, wurde die App wieder eingeschaltet und an der Haltestelle der Straßenbahn hatte wir die Ziellinie erreicht. Für Elisa war dies eine besondere Leistung: Für Sie war es der erste HM. Dazu wurde ihr natürlich herzlich gratuliert. Für Adriana war dies der zweite HM zusammen mit den Lauffreund*innen, auch dazu herzlichen Glückwunsch. Dann gingen wir zunächst, bis wir dann noch einmal langsam zum Unterstand trabten.
Nachdem wir unsere Laufkleidung gewechselt hatten, gab es noch eine Überraschung: Gabi hatte Nussecken gebacken und die fanden ausgehungerte Abnehmer. Auch dafür nachträglich noch einmal vielen Dank.
Resümee: Wir hatten viel Spaß, neue Strecken und beste Laune.”

Thomas lief seinen virtuellen Marathon in Italien und konnte dort mildere Temperaturen genießen. Das Bild zeigt ihn im Shirt der KölnMarathon- Botschafter ebenso wie Verena, die aber in Köln lief. Hier aufgelistet alle Halbmarathonis: Walter, Oliver K., Marion, Rudolf, Gabi, Adriana, Elisa, Jürgen, Maria, Michael. Die Königsdistanz haben hinter sich gebracht: Andrea, Heike, Lydia, Uwe, Michael Sch. (61 Kilometer!), Thomas, Verena, Katrin, Silke, Berna (Gast), Stephan, Heijo.

Wir freuen uns auf den 3.Oktober 2021, an dem dann hoffentlich der nächste KölnMarathon wieder real stattfinden kann!

Info Oktober 2020

Ganz herzlich gratulieren wir unseren Mitgliedern zum Geburtstag:

4.10. Ferdi zum 80. Geburtstag
7.10. Susanne B.
9.10. Lutz zum 55. Geburtstag
9.10. Svenja D.

16.10. Eva
26.10. Erwin
26.10. Uwe
29.10. Jeannine
31.10. Monika G. zum 55. Geburtstag

Im November geht´s weiter:

1.11. Dieter
2.11. Christoph
8.11. Thorsten
18.11. Richard zum 10. Geburtstag
20.11. Nicole K.
27.11. Gabi Z.
27.11. Johnny
29.11. Horst zum 80. Geburtstag

Der Zeitschätzlauf konnte wegen der Pandemierestriktionen nicht wie üblich an Christi Himmelfahrt durchgeführt werden. Der Ersatztermin wurde der 18.09.2020, an dem dann weit mehr als zwanzig Läuferinnen und Läufer auf der bekannten 4,7 Kilometer langen Strecke ihre Zielzeit erreichen wollten.
Bei sehr angenehmem Wetter sind fast alle schneller gelaufen als geplant. Gisela Batzen hatte mit nur 25 Sekunden Unterschied zur angegebenen Zeit die Nase vorn, Rosi Fetten wurde zweite mit 37 Sekunden und Renate Bosbach-Eisele wurde dritte mit 1:08 Minuten Unterschied zur Zielzeit. Walter Becker schaffte mit 32 Sekunden Differenz wie im Vorjahr den Sieg, gefolgt von Michael Kruse (1:17 Minuten) und Rudolf Houben (2:11 Minuten). Simon Blümchen und Lilli Tiemesmann waren bei den Kindern die schnellsten und freuten sich wie die Erwachsenen bei der Siegerehrung.
Katrin Grigutsch-Hardt und Rudolf Houben hatte durch ihre Spende für den anschließenden Imbiss und die Getränke gesorgt, wofür wir uns ganz herzlich bedanken.

Zum virtuellen Lauf „Rund um den Fühlinger See“ konnten sich Interessenten anmelden um die 5 Kilometer, 10 Kilometer oder den Halbmarathon zu laufen und dabei Gutes zu tun. Wir baten um Spenden zugunsten des Fördervereins Kinderkrankenhaus Köln, Amsterdamer Straße oder einer Mädchenschule in Nordpakistan oder des Hundebesuchsdienstes für demenzkranke Menschen. Sehr erfreulich ist, dass wir an die drei Adressaten einen ansehnlichen Betrag überweisen konnten. Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Spenderinnen und Spendern!

Am 20.09.2020 hat der Seidenraupencross über 16 Kilometer in Krefeld stattgefunden. Acht Vereinsmitglieder haben den Lauf des Monats genossen. Wir gratulieren zu den guten Ergebnissen.

Den virtuellen Berlin Marathon haben Gabi Zange, Maria Schley und Lydia Binsfeld am 27.09.2020 in der Hauptstadt absolviert. Herzlichen Glückwunsch!

Lauf des Monats Oktober ist der virtuelle Köln Marathon am 4.Oktober. Sehr bemerkenswert ist, dass sich fünf Starter*innen der LLG 80 für den Halbmarathon und elf für den Marathon entschieden haben.

Lauf des Monats ist im November und Dezember die beliebte Winterlaufserie der SG Bockenberg im leicht hügeligen Milchborntal vor den Toren Kölns.

Die Vereinsmeisterschaft 2020 wollen wir wie in den vergangenen Jahren am 31.12.2020 im Rahmen des Silvesterlaufs der TuS rrh. ausgetragen. Wir erwarten eine große Teilnehmerzahl!

Dass wir das noch in diesem Jahr erleben durften!

Da hatte Andrea einen sehr schönen Vorschlag gemacht: Einen Crosslauf als Lauf des Monats mit fast allem “Zipp und Zapp,” was dazu gehört, über 16 Km mit drei gewaltigen Anstiegen und kleinen abwärts führenden Trampelpfaden. “Herrlisch”!!! Das alles konnten wir am 20.09.2020 bei strahlendem Sonnenschein in Krefeld genießen. Einer Laufveranstaltung, wie wir sie vor einem halben Jahr das letzte Mal erleben konnten. Die wenigen Einschränkungen wegen Corona taten daran überhaupt keinen Abbruch. Die vielen Passagen durch Wald und die geringe Luftfeuchtigkeit machten die hohen Temperaturen erträglich, drei Getränkestellen sorgten für den notwendigen Flüssigkeitsnachschub. Man wurde den Eindruck nicht los, dass sich dort die Läuferelite eingefunden hatte, die sich den Corona-Frust vom Leibe laufen wollte. Die Ergebnisse der bestplatzierten Frauen wie auch der Männer (s. Heijo!) sind eine beredter Beweis dafür. Gerne wären wir bei diesem Lauf noch einmal dabei, aber er fällt häufig auf den Termin unseres Laufs um den Fühlinger See. Aber so hatten wir- dank Corona – ein unvergessliches Lauferlebnis. Mit dabei waren am Tag nach seinem Geburtstag Heijo, Verena – beide erste(r) ihrer AK, Thomas , Heike, Andrea. Adriana, Elisa und Michael bildeten das “Team Mutig”. Der Veranstalter sorgte für kleine Überraschungen am Ende des Laufes: Einige Finalisten bekamen nach dem Zufallsprinzip ein kleines Geschenk. So erhielt Verena nach ihrem Zieleinlauf eine Flasche Wein!
Lang und hügelig: Der große SeidenRaupenCross (Ergebnisse 16 km)
Männlich
45. Heijo Fetten 1. M65 1:18:26
120. Thomas Boelter 14. M55 1:33:59
166. Michael Mannheim 5. M70 1:57:29
Weiblich
40. Andrea Hein 6. W40 1:37:05
41. Heike Benzmüller 9. W45 1:37:05
69. Adriana Kulcsar 10. Frauen 1:57:28
70. Elisa Werner 14. W40 1:57:29
72. Verena Hajek 1. W65 1:59:01
Anzahl Teilnehmer: 374

Bericht von Michael Mannheim

Info September 2020

Wir wünschen unseren Geburtstagskindern alles Gute!

1.9. Claus
4.9. Helmut B
19.9. Heijo
20.9. Claudia
21.9. Andrea
24.9. Helmut W
25.9. Silke

Im Oktober geht´s weiter:
4.10. Ferdi zum 80. Geburtstag
7.10. Susanne B
9.10. Lutz
9.10. Svenja
16.10. Eva
26.10. Uwe
29.10. Erwin
29.10. Jeannine
31.10. Monika zum 65. Geburtstag

Wir begrüßen ganz herzlich mit Adriana Kulcsar ein neues Mitglied. Sie ist schon oft beim Lauftraining dabei und auch schon mit uns beim Sengbachlauf gestartet. Wir freuen uns auf viele gemeinsame Kilometer und weitere schöne Lauferlebnisse!

Der 32. Lauf „RUND UM DEN FÜHLINGER SEE“ ist wegen der für uns nicht zu erfüllenden Auflagen der Coronabestimmungen (der Veranstalter ist für den öffentlichen Raum verantwortlich; hier alle Besucher des Fühlinger Sees) schon lange abgesagt.

Aber wir bieten allen Läuferinnen und Läufern eine virtuelle Möglichkeit des beliebten Laufs an, zu dem sie sich anmelden können. Das sportliche Ziel ist es, sich weiterhin fit zu erhalten und sich auf den ebenfalls virtuellen KölnMarathon vorzubereiten. Diesmal haben wir jedoch ein ideelles Ziel ins Auge gefasst- ein ganz besonderes: Wir möchten mit den Spenden der Starter drei Projekte finanziell unterstützen und so Menschengruppen helfen, die ganz besonders unter der Pandemie leiden.

Den Erlös des virtuellen Laufs erhalten:
- Der Förderverein des Kinderkrankenhauses Amsterdamer Straße in Köln
- Die Monika Girls High School im Bagrot Tal/Nordpakistan
- “4 Pfoten für Sie” der Hunde-Besuchdienst für Menschen mit Demenz

Wir freuen uns über eine gute Akzeptanz der karitativen Idee durch die Läufergemeinde. Anmeldung ab sofort unter cologne-timing.de/anmeldung/fuehlingersee-vr-1

Dass virtuelle Läufe gerne angenommen werden, haben wir am 23.08.2020 beim Sengbachlauf selbst bewiesen: 20 Läufer*innen unseres Vereines sind gestartet und haben erfolgreich eine, zwei oder sogar drei Runden um die Talsperre absolviert!

Zum letzten Wochenende der Sommerferien am 08.08.2020 gab es den ersten Sommernachtslauf für die Vereinsmitglieder.
Pünktlich zum Sonnenuntergang startete Andrea über zwanzig Läufer*innen auf eine 8 Kilometer lange, interessant gestaltete Runde im Trainingsgelände. Bei zunehmender Dunkelheit kamen die mitgebrachten Stirnlampen zum Einsatz, an zwei schön beleuchteten Verpflegungsstationen gab es geeignete Mittel gegen die immer noch herrschenden Hitze und den kleinen Appetit, bis im Ziel dann Durst und Hunger gestillt werden konnte. Heike hatte eine wunderschöne Hintergrundmalerei zum 40-jährigen Vereinsjubiläum hergestellt, vor der alle Teilnehmer fotografiert wurden.
Wir bedanken uns ganz herzlich für die hervorragende Organisation bei Andrea, Heike, Lydia, Maria, Edith und die Helferlein im Hintergrund. Es war eine schöne Idee, die nach Wiederholung im kommenden Jahr verlangt!

Die diesjährige Vereinsfahrt vom 28./29.08.-30.08.2020 führte uns in die Vulkaneifel. Bei der konkreten Planung am Jahresanfang war die Wahl auf den MoselMaarLauf in Gillenfeld gefallen. Die Unterkünfte waren gebucht, als dieser Lauf wegen der Coronabeschränkungen abgesagt wurde. Aber wir haben dann mit Hilfe von örtlichen Laufpaten verschiedene Laufstrecken bis zum Halbmarathon als internes Vereinstraining absolviert und ein sehr schönes Wochenende mit vielen Aktivitäten dort verbracht.

Am 18.09.2020 werden wir den diesjährigen Zeitschätzlauf im Trainingsgelände nachholen. Der Start ist um 18:15 Uhr, vorher müssen alle ab 17:45 Uhr ihre Zielzeit angegeben haben. Das sonst übliche Grillen entfällt, wir sorgen aber für einen Imbiss und Getränke.

Am Sonntag, dem 6. September um 10:00 Uhr möchte Gabi Zange uns eine ihrer Laufstrecken vorstelle

Der Lauf des Monats September ist der Seidenraupencross am 20.09.2020.

Der Lauf des Monats Oktober ist der virtuelle KölnMarathon am 4.10.2020. Die vorgeschlagene Laufstrecke des Veranstalters ist die Strecke unseres Trainingsmarathons, die wir seit 1985 laufen.

Laufend helfen- der virtuelle Lauf Fühlinger See!

Dann eben anders- besonders!

Eigentlich sollte unser Jubiläum “40 Jahre LLG 80 Nordpark Köln” zu einem ganz besonderen Lauf um den Fühlinger See werden.
Stattdessen haben wir ein ganz besonderes Jahr….. 2020 wird uns allen in Erinnerung bleiben. Ob nur in schlechter, liegt an uns selbst.

Wir meinen, mach was draus: Tu Gutes und sprich darüber!

Deshalb findet unser “Lauf um den Fühlinger See” in ganz besonderer Form statt und wir freuen uns, wenn Du ein Teil davon wirst. Nutze wie jedes Jahr den Lauf um den Fühlinger See als Vorbereitung für den #virtuellen Köln Marathon am 04.10.2020, überprüfe noch einmal Deinen Trainingsstand, nutze Deinen Sport nicht nur für Dich selbst, sondern hilf laufend anderen.

Bei unserem virtuellen Lauf entscheidest Du, wem Du helfen möchtest. Wir haben drei Projekte ausgewählt, die wir mit Deiner Spende unterstützen wollen:

• den Förderverein Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße in Köln www.foerderverein-kinderkrankenhaus.org
• die Monika Girls High School im Bagrot Tal/ Nordpakistan www.bagrote.net
• “4 Pfoten für Sie” der Hunde-Besuchsdienst für Menschen mit Demenz https://www.4-pfoten-fuer-sie.de

Jedes der Projekte unterstützt Menschengruppen, die ganz besonders unter der Pandemie leiden. Wir bitten um einen Spendenbetrag ab 5 Euro.

Mit Dir wird es:
Besonders – laufe Deine eigene Distanz und Deine eigene Strecke, halte Dich an die geltenden Schutzmaßnahmen und laufe nicht in großen Gruppen.
Besonders – tu Gutes und sprich drüber – Du entscheidest über die Höhe Deines Startgeldes und welchem der drei Projekte Du Deine Startgebühr spenden möchtest.
Besonders – Du lädst Freunde ein, teilzunehmen. Egal, ob Läufer, Walker oder Spaziergängern – wir machen es besonders – jeder darf teilhaben, Gutes zu tun.
Besonders – ein virtueller Lauf als Generalprobe für einen anderen virtuellen Lauf.
Besonders – lade Dein persönliches Lauffoto hoch und füge es in Deine Urkunde ein.

…und unseren knackigen “Apfel mit Biss” überreichen wir Dir sehr gerne im nächsten Jahr beim Zieleinlauf am Fühlinger See wieder persönlich.

Wir freuen uns schon jetzt ganz besonders darauf!

Du kannst Dich anmelden unter

https://cologne-timing.de/anmeldung/fuehlingersee-vr-1

Deinen Lauf kannst Du bis zum 20.09.2020 absolvieren, Dein Ergebnis sofort eintragen und Deine Urkunde ausdrucken!

Absage des 32. Laufs Rund um den Fühlinger See

Liebe Läuferinnen und Läufer,

wir werden die beliebte Laufveranstaltung „32. Lauf Rund um den Fühlinger See“ am 20.09.2020 nicht durchführen können.

Der Vorstand der LLG 80 Nordpark Köln e.V. hat den Beschluss aktuell gefasst, da eine entsprechende ordnungsbehördliche Genehmigung auch zu diesem Zeitpunkt nicht zu erwarten ist. Die weiterhin unklaren Entwicklungen, vor allem aber auch die Diskussion auf Ebene Bundeskanzlerin – Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten lassen nicht den Schluss zu, dass Veranstaltungen auch unserer Größenordnung zugelassen werden können.

Als Einladender muss ich die notwendigen Maßnahmen der Corona-Schutzverordnung des Landes NRW zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie berücksichtigen und einhalten, z.B. Einhaltung der Abstandsregelung, der Maskenpflicht und die infektionsschutzrechtlich zwingend notwendige Rückverfolgbarkeit für Läufer und Zuschauer. Besonders das problematisch ist am Fühlinger See, wo neben den sportbezogenen Besuchern immer auch sehr viele weitere Besucher das Erholungsgebiet nutzen. Diese notwendigen Maßnahmen können wir nicht rechtssicher umsetzen. Zudem ist das Ansteckungsrisiko für alle Läufer*innen, Begleiter und unsere Helfer*innen zu hoch.

Ich bedauere diese Entscheidung sehr. Umso mehr freuen wir uns auf die Veranstaltung im kommenden Jahr, die wir auf den 19.09.2021 terminieren werden, sobald sich die Möglichkeit ergibt.

Mit sportlichen Grüßen
Heijo Fetten

Info Juli und August 2020

Wir wünschen den „Geburtstagskindern“ alles Gute zu ihrem Ehrentag!

4.7. Gisela B
5.7. Manfred S
8.7. Pia R
17.7. Rudolf H zum 65. Geburtstag
21.7. Miriam M
15.8. Alfons E
20.8. Jens B
24.8. Ulrike W

Gerne begrüßen wir unser neues Mitglied „Lilly“ Werner und freuen uns auf viele gemeinsame Laufkilometer und mehr!

Bei der Jahreshauptversammlung am 16.06.2020 erfolgte turnusgemäß nach zwei Jahren die Neuwahl des Vorstandes. Dabei wurde Heijo Fetten als 1. Vorsitzender wiedergewählt, Andrea Hein wurde als 2. Vorsitzende neu gewählt. Die neue Schatzmeisterin ist Lydia Binsfeld, Lutz Heinen wurde als weiteres Vorstandsmitglied ebenso wie Michael Mannheim als Sportwart bestätigt. Zuvor waren die Berichte des Vorstands erfolgt, der Kassenbericht, der Bericht der Kassenprüfer sowie die Entlastung des Vorstands.

Die Versammlung bedankte sich sehr für das achtjährige Engagement von Anne Kruse als 2. Vorsitzende und bei Heinrich Metzemacher für mehr als zweiundzwanzig Jahre ehrenamtliche Tätigkeit als Schatzmeister!

Die Laufveranstaltung „32. Lauf Rund um den Fühlinger See“ am 20.09.2020 werden wir nicht durchführen, so der Vorstandsbeschluss vom 23.06.2020. Als Veranstalter müssen wir natürlich die notwendigen Maßnahmen der Corona-Schutzverordnung des Landes NRW zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie berücksichtigen und einhalten, z.B. Einhaltung der Abstandsregelung, der Maskenpflicht und der Kontaktverfolgung für Läufer und Zuschauer. Besonders problematisch ist das am Fühlinger See, wo neben den sportbezogenen Besuchern immer auch sehr viele weitere Besucher das Erholungsgebiet nutzen. Die notwendigen Maßnahmen können wir nicht umsetzen, das können wir schlichtweg personell nicht leisten. Zudem ist das Ansteckungsrisiko für alle Läufer*innen, Begleiter und Helfer zu hoch.

Der Köln Marathon 2020 ist abgesagt, die Presse hat berichtet.

Viele Helfer*innen der LLG 80 haben bei der Aktion Köln läuft auf Zeit am Fühlinger See geholfen und zum Gelingen beigetragen. Ein Bericht findet sich auf der Vereinshomepage.

Die Mitglieder der LLG 80 sind herzlich zu einer Premiere eingeladen. Lydia, Maria, Marion, Edith, Heike und Andrea haben einen tollen Plan für einen Sommernachtslauf. Die Mitglieder sind informiert.

Thomas koordiniert eine andere Aktion für aktive LLG´ler: Auch 2020 gibt es wieder ein Stadtradelteam LLG 80 Nordpark Köln, bei dem Interessierte sich anmelden können. Es zählen alle Radkilometer im Aktionszeitraum, gern auch von weiteren Familienmitgliedern. Die Mitglieder sind informiert.

Ich wünsche eine schöne Sommerzeit!

EVL – virtuell

Andrea schreibt zum selbst organisierten Lauf vom 21.06.2020:

“Mit Heike und Elisa habe ich ja gleichgesinnt Verrückte gefunden: statt der echten Wettkämpfe sind es eben dieses Jahr die virtuellen. Und die fallen gerade oft ein und dasselbe Wochenende.

So haben Heike, Elisa und ich diesen Sonntag mit dem virtuellen Mittsommerlauf begonnen. Nach einer kurzen Nacht sind wir pünktlich mit Sonnenaufgang um 5:16h – geblendet von unseren neongelben Laufshirts – einen gemeinsamen 10er gelaufen. Danach haben wir ganz gemütlich gefrühstückt und uns für den nächsten Lauf gestärkt.
Um 10 Uhr trafen wir uns mit insgesamt 13 Läuferinnen und Läufern der LLG 80, um den EVL-Halbmarathon in Leverkusen auf einem Teil der Originalstrecke zu laufen. Gemeinsam mit Timo (ein Kollege von Thomas Boelter) hatte ich am Vorabend noch einen letzten Strecken-Check vorgenommen. So konnten wir die große Gruppe in zwei unterschiedlichen Tempi aufteilen. Es war großartig, endlich mal wieder mit der Startnummer auf dem Shirt in so einer großen Gruppe zu starten und dass wir auf der Strecke so viele andere virtuell Teilnehmende trafen, machte das Gefühl perfekt. Spaziergänger, Radfahrer und andere Sportler applaudierten, feuerten uns mit Worten an und wünschten uns viel Spaß & Erfolg.

Bei KM 8 + 12 gab es dann jeweils eine Getränkestation – wir hatten am Abend vorher ein Auto entsprechend ausgestattet klug geparkt und unsere schnellere Gruppe empfing uns dann mit bereits gefüllten Wasserbechern –toll !!!! Die Laufstrecke verlief großteils durch Wald und entlang der Dhünn, so dass es genug Schatten und Kühlung gab. Trotzdem freuten wir uns besonders ab KM 16 auf die nächste Getränkeversorgung im Ziel. Nach einem letzten langgezogenen Anstieg durch den Neulandpark ging es auf die Schlußmeter, die doch sehr individuell ausfielen – am Vortag abgemessene 21,9 KM (800 m zum Auslaufen) fielen auf unseren Uhren sehr unterschiedlich aus, so dass noch die ein oder andere Schleife nötig war. Und endlich gab es wieder Medaillen! Wir waren uns einig: das war richtig schön!

Ich freue mich, dass es allen Teilnehmenden so gut gefallen hat. Die Strecke wurde sehr gelobt (“die is aber auch schön!”) und die Getränke unterwegs waren wirklich wertvoll. Das können wir gerne öfter so machen.”

Mitgliederversammlung des Vereins

Am 16.06.2020 konnte die diesjährige Mitgliederversammlung der LLG 80 Nordpark Köln stattfinden, nachdem der planmäßige Termin im März wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie abgesagt werden musste.

35 stimmberechtigte Mitglieder waren dabei, als gleich zu Beginn Lydia Binsfeld, Andrea Hein und Thomas Boelter für ihre besonderen sportlichen Leistungen geehrt wurden. Nach den Rechenschaftsberichten des Vorstandes und anschließender Aussprache berichteten die Kassenprüfer und bestätigten die korrekte Kassenführung. Der Vorstand wurde auf Antrag entlastet und es folgte turnusgemäß nach zwei Jahren die Neuwahl des Vorstandes. Dabei wurde Heijo Fetten als 1. Vorsitzender wieder gewählt, Andrea Hein wurde als 2. Vorsitzende neu gewählt. Die neue Schatzmeisterin ist Lydia Binsfeld, Lutz Heinen wurde als weiteres Vorstandsmitglied ebenso wie Michael Mannheim als Sportwart bestätigt.
Die neuen Kassenprüfer sind Oliver Kuhl (für zwei Jahre) und Rosi Drenhaus (für ein Jahr). Für besondere Verdienste wurden Thomas Meier und Winfried Bulla geehrt.
Die Versammlung hofft -trotz Corona- auf einen guten Jahresverlauf, befindet sich der Verein doch im 40. Jahr seit seiner Gründung in 1980.