Laufkurs für Anfänger und Wiedereinsteiger

Als Vorbereitung zu unserem “Lauf um den Fühlinger See” am 19. September 2021 bieten wir einen Laufkurs für Anfänger und Wiedereinsteiger an.

Wir starten jeden Mittwoch ab dem 5. Mai 2021 (ausgenommen Schulferien im Sommer) um 18:00 Uhr am Unterstand der LLG 80 am Parkplatz Neusser Landstraße /Ecke Geestemünder Straße.

Weitere wichtige Informationen auf unserer Homepage unter “Unsere Aktivitäten”.

Alfons Everz ist verstorben

Am 20.02.2021 ist unser langjähriges Mitglied Alfons Everz plötzlich verstorben.

Alfons Everz ist den älteren Mitgliedern nicht nur den Kölner Laufgemeinde wohl bekannt. 1983 hatte er in Griechenland den berühmten Lauf „Spartathlon“ über 246 Kilometer als vierter Läufer beendet, 1985 beendete er den 100 Kilometerlauf in Winschoten in 7:33 Stunden in den Vereinsfarben der LLG 80 Nordpark Köln. Er absolvierte weiterhin erfolgreich etliche Marathonläufe und organisierte zusammen mit Erich Tomzig einen Deutschlandlauf. Bis zu einer schweren Erkrankung lief er ungezählte weitere Rennen. Nach der Genesung musste er im wahrsten Wortsinn kürzer treten und fand im Walken eine neue sportliche Herausforderung.

Als geborener Kölner war er auch wirklicher Fan seiner Vaterstadt. So trat er oft als Karnevalsjeck gekleidet an den Start einer Laufveranstaltung, als echter Fußballfan ging er die Höhen und Tiefen seines geliebten 1. FC Köln mit. Weiter galt sein Interesse neben der Stadt- und konkreten Bezirkspolitik dem Gemeindeleben seines Stadtviertels Esch und auch dem Erhalt der kölschen Sprache: er sang im Chor der „Akademie för uns kölsche Sprooch“.

Wir trauern mit seiner Frau und der Familie.

Absage Nachtlauf 2021

Wegen der Beschränkungen in Verbindung mit den einzuhaltenden Coronaregeln sehen wir uns nicht in der Lage die Veranstaltung durchzuführen. Daher sagen wir hiermit den für den 19.03.2021 geplanten Nachtlauf am Fühlinger See ab.

Gleichzeitig aber bleiben wir in der Planung für den Lauf „Rund um den Fühlinger See“ am 19.09.2021.

Info Februar 2021

Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:

1.2. Maria B
10.2. Walter B
11.2. Marion S zum 45. Geburtstag
14.2. Sabine M
16.2. Heinrich M
20.2. Gaby B
23.2. Maria S zum 50. Geburtstag

Im März geht´s weiter mit den Geburtstagen:

1.3. Martin T
2.3. Petra K zum 45. Geburtstag
3.3. Jürgen C
3.3. Oliver K
4.3. Michael B
8.3. Stephan M
10.3. Edith F zum 55. Geburtstag
13.3. Walter H zum 60. Geburtstag
16.3. Wilfried O
24.3. Willi P zum 85. Geburtstag
25.3. Rosi D
28.3. Oliver B

Wir begrüßen herzlich ein neues Mitglied in unserer LangLaufGemeinschaft: Berna Landscheid freut sich ebenso wie wir über weitere künftige gemeinsame Laufkilometer und Aktivitäten auch außerhalb des Sportgeschehens!

Laufwettbewerbe in der bekannten Form sind momentan nicht erlaubt, aber das hindert ja nicht: Immer wieder finden sich laufsportliche Herausforderungen. So hatten sich Heike und Verena am letzten Januarwochenende an dem Wettbewerb „Run, Forrest! Run!“ beteiligt, der an den bekannten gleichnamigen Film anknüpft. Verena hat dabei 23 Kilometer absolviert, Heike ist einen kompletten Marathon gelaufen und hat dabei streckenweise Unterstützung von Andrea, Gabi, Adriana, Elisa und Michael erhalten.

Aber auch viele weitere LLG´ler*innen haben die Zeit genutzt um ihr Trainingspensum auf bekannten und neu gefundenen Strecken weiter auszubauen. Davon zeugen die Statusmeldungen in der WhatsApp-Gruppe und die zufälligen Treffen mit anderen Vereinsmitgliedern in Köln und im weiteren Einzugsbereich um Köln herum. Das schlechte Wetter kann uns da nicht aufhalten- egal ob Schneematsch das Vorankommen einschränkt oder dann doch wieder mal Regen fällt. Meist zu zweit, manchmal auch alleine ziehen wir neben vielen anderen Aktiven unsere Runde und manchmal gibt es auch Wetterlagen, die die momentane Grundstimmung deutlich aufhellen: Der Lauf durch schneegedeckte Landschaft oder im Sonnenschein bei trockenem, kalten Wetter!
Macht weiter so, Bewegung hilft!

Der geplante Lauf des Monats ist die Veranstaltung im Königsforst am 21.03.2021 unter Corona-konformen Bedingungen. Eine große Zahl von euch hat sich vom Sportwart zum Halbmarathon anmelden lassen. Hoffen wir, dass der Lauf stattfinden kann.

Die Jahreshauptversammlung können wir nicht wie geplant im März durchführen. Die Einladung wird fristgerecht erfolgen, sobald entsprechende Versammlungen wieder erlaubt sind.

Wegen der derzeitigen Einschränkungen ist momentan nicht mit einer Genehmigung für den Nachtlauf am 19.März zu rechnen, aber wir sind vorbereitet und könnten kurzfristig einladen.

Der für den 31.Mai 2021 geplante KKH-Lauf ist jetzt schon abgesagt. Ob es eine Veranstaltung im weiteren Jahresverlauf geben wird, ist noch unklar.

Die Einladung zum virtuellen SPORT@HOME von fit.KÖLN jeweils dienstags um 18.30 Uhr hatte ich allen Vereinsmitgliedern geschickt. Wer mitmachen möchte ist herzlich eingeladen.

Weiterhin ganz viel Spaß beim Laufen und auch ein bisschen Spaß in der Karnevalszeit und wünscht mit einem leisen Alaaf
Heijo

Info Dezember 2020 + Januar 2021

Der Vorstand der LLG 80 Nordpark Köln e.V. wünscht allen Mitgliedern und deren Familien eine schöne Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute und beste Gesundheit für das Jahr 2021!

Zum Geburtstag im Dezember und Januar gratulieren wir herzlich:

3.12. Andreas H zum 50. Geburtstag
3.12. Lydia B
11.12. Michael M
12.12. Dagmar S
16.12. Gertrud J
17.12. Elisa W
21.12. Katrin G
23.12. Bernd B

3.1. Gina L
3.1. Bernd W
9.1. Patricia S
13.1. Winfried B
16.1. Derek R
21.1. Ilse B
22.1. Claudia K
22.1. Thomas B

Wir freuen uns mit unserem Mitglied Sabine und ihrer Familie über den Zuwachs im Hause Müller am 15.11.2020. Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen der Tochter Antonia Emilia alles Gute für den Lebensweg!

Helmut und Gaby waren heftig erkrankt und sind nun auf dem Weg der Besserung. Wir wünschen beiden eine schnelle und vollständige Gesundung!

Pia wird umziehen und Köln den Rücken kehren. Sie war Mitglied der LLG 80 seit dem 1.12.2006. Sie hat sich zum Jahresende abgemeldet und bedankt sich für die vielen wunderbaren Jahre. Wir wünschen ihr ein gutes Ankommen in ihrer alten Heimat und weiterhin viel Spaß und Erfolg beim Nordic Walking!

Winfried hat wieder die Beschilderungen entlang der markierten Laufstrecken hergerichtet und diesmal auch einen fehlenden Pfosten ersetzt. Dafür danken wir ihm sehr!

Auch wenn wegen der heftigen Beschränkungen keine Laufwettbewerbe stattfinden können und ein gemeinsames Training nicht gestattet ist- den sportlichen Aktivitäten unserer Mitglieder schadet das nicht. Zu ganz besonderen Aktionen hatten sich zwei Läuferinnen entschlossen:

Andrea und Heike haben am 1.11.2020 den New York Marathon ganz real in Köln absolviert und sind auf der Strecke „Rund um den Colonius“ die Distanz gelaufen.
Am Morgen des 14.11.2020 hat Andrea sich einer besonderen Herausforderung gestellt: Stündlich ist sie von zu Hause aus zu einem 6 Kilometer langen Lauf gestartet. Heike und Michael haben sie bei einigen Wiederholungen laufend unterstützt, die meisten Runden hat sie alleine absolviert oder mit Oli´s Radbegleitung. Mit ihrer tollen Leistung hat sie so insgesamt 102 Kilometer erreicht. Das verdient unsere große Anerkennung und unseren Glückwunsch!

Aber auch die anderen LLG´lerinnen und LLG´ler laufen in diesen Tagen ihre Trainingskilometer und gerne oft deutlich über das gewohnte Maß hinaus. Das ist in Zeiten der Beschränkungen ein wichtiges Mittel sich laufend eine gewohnte Normalität zu erhalten. Weiter so!

Der Silvesterlauf 2020 ist abgesagt. Nun ist der geplante Lauf des Monats am 27.Dezember der Wupperbergtrailmarathon, bei dem sich aber auch deutlich kürzere Strecken anbieten. Michael hat euch dazu angeschrieben.

Der traditionelle Neujahrsempfang kann wegen der Coronabestimmungen nicht stattfinden.

Der geplante Termin für die ordentliche Jahreshauptversammlung 2021 ist Dienstag, 16.03.2021 um 19.00 Uhr. Die schriftliche Einladung an die Mitglieder zur JHV erfolgt noch. Der Nachtlauf ist in der gleichen Woche am 19.03.2021 geplant. Am 30.05.2021 sind wir Ausrichter des geplanten KKH-Laufs im Blücherpark.

Alles Gute für das kommende (Lauf-) Jahr, bleibt gesund!

Info November 2020

Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
1.11. Dieter K
2.11. Christoph K
8.11. Thorsten O
18.11. Richard B zum 10. Geburtstag
20.11. Nicole K
27.11. Johnny L
27.11. Gabi Z zum 60. Geburtstag
29.11. Horst F zum 80. Geburtstag

Im kommenden Monat gratulieren wir dann:
3.12. Lydia B
3.12. Andreas H zum 50. Geburtstag
11.12. Michael M
12.12. Dagmar S
16.12. Gertrud J
17.12. Elisa W
21.12. Katrin G
23.12. Bernd B

Der virtuelle Köln Marathon am 4.10.2020 hat sehr viele aktive LLG´ler erlebt. Wir gratulieren unseren erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern! Der Bericht zum Lauf ist auf der Homepage erschienen.

Andrea Hein und Thomas Boelter sind bei dem aus dem Frühjahr auf den 18.10.2020 verlegten Lauf im Königsforst gestartet und haben die Marathondistanz hinter sich gebracht. Dazu unseren herzlichen Glückwunsch!

Der angedachte Lauf des Monats in Bonn-Venusberg ist wegen der Coronabedingungen vom Veranstalter (Verband der Reservisten) abgesagt.

Die SG Bockenberg lädt ein zur 51. Winterlaufserie und es sind 15 LLG´lerinnen und LLG´ler zur Teilnahme gemeldet. Der erste Lauf soll am 28.11.2020 stattfinden- sofern die aktualisierten Coronaschutzbestimungen das zulassen.

Im Rahmen des Silvesterlaufs des TuS Rechtsrheinisch wollen wir wieder die Vereinsmeisterschaft austragen. Eure Teilnahme wird über eine Doodleumfrage abgefragt.

Wir wünschen allen viel Spaß beim Laufen, bleibt gesund!

Ein weiterer Bericht zum virtuellen KölnMarathon

Andrea Hein schreibt ihren Bericht zum virtuellen Marathonlauf am 4.Oktober 2020:

Nach gemeinsamen Start mit den Halbmarathonis ging es auf unsere 1. Mai-Runde und es fühlte sich – dank mobiler Verpflegungsstellen durch Olli – auch eher an wie unser Lauf “Rund um den Colonius” als Köln Marathon.
An der Hohenzollernbrücke verließen uns die die Halbmarathonis und zu Siebt, nein, ein Stück weit mit Rudolf an unserer Seite zu acht, gings weiter auf Marathonkurs, vorbei an vielen Gleichgesinnten, die ebenfalls virtuell unterwegs waren. Es machte jedes mal Spaß, sich gegenseitig zu beklatschen und anzufeuern.An unserer zweiten Verpflegungsstelle trafen wir kurz auf Verena, Michael Sch. und viele andere KölnMarathonbotschafter, die als Supporter für Jörg Peters auf der Strecke waren.
Das Wetter spielte mit, die Beine auch und mit dem Wissen, wo unsere nächste Verpflegung auf uns warten würde, verging Kilometer um Kilometer als auch schon das Ziel in greifbare Nähe kam. Am Unterstand erwarteten uns bereits Olli und Katrin, die uns zum Finish gratulierten und unsere Medaillen umhängten.
Und auch uns erwartete beste Zielverpflegung – Heike hatte lecker gebacken und uns mit Apfelkuchen versorgt. Unsere beiden Gäste Nina und Pascal waren total begeistert von unserem gemeinsamen Lauf.Resümee: Die Stimmung und das Feeling eines echten Wettbewerbs kann keine virtuelle Version ersetzen- eine tolle Laufgemeinschaft kann aber auch der beste Wettbewerb nicht ersetzen!

KölnMarathon am 4.10.2020- virtuell und doch real erlaufen!

Es gab am 4. Oktober 2020 keinen Startschuss weder für den Halbmarathon noch für den Marathon. Nichts war wie bei den bisherigen 23 Veranstaltungen in Köln: Keine gesperrten Strecken, keine Zuschauer, keine Verpflegungsstationen und kein Zieleinlauf für glücklich strahlende Läuferinnen und Läufer.

Und trotzdem war der 4. Oktober 2020 für über 3200 zum virtuellen Lauf angemeldeten KölnMarathon-Fans ein ganz besonderer Tag. Im Zeitraum von 08:00-18:00 Uhr starteten sie in Köln oder von ihrem Wohnort irgendwo in Deutschland, ja sogar in Italien wie unser Mitglied Thomas.

Mit dabei waren über zwanzig begeisterte Starterinnen und Starter der LLG 80. Eine kleine Gruppe startete um 8:30 Uhr zum Marathon.Silke, Stephan, Heijo und Berna (Gast) hatten sich die Marathonstrecke vorgenommen, die seit 1985 jährlich am 1. Mai absolviert wird. Der Start erfolgte vor Heijos Haustür, alles war perfekt geplant. Von der Hafenbrücke in Niehl ging es bei heftigem Gegenwind am Rheinufer bis zur einer kurzen Pause an der Rodenkirchener Brücke. Anschließend weiter durch den äußeren Grüngürtel mit einer weiteren Pause am Radstadion im gleichmäßigem Tempo weiter. Die Tracking-App funktionierte ebenso gut wie die -natürlich- eingeschalteten Laufuhren. So konnte diese Gruppe zwar angestrengt, aber gleichzeitig auch entspannt dem Ziel entgegen laufen. Hier warteten schon die kleinen und großen Fans, es gab Getränke und weitere Erfrischungen für die zufriedenen Marathonis.

Michael Mannheim schreibt für die zweite Gruppe:

“Eigentlich sollte heute der Köln-Marathon stattfinden, aber Corona hatte nur die virtuelle Corona- Variante zugelassen.So trafen wir uns mit den Marathonis um 10:00 Uhr am Unterstand, verstauten unsere Wechselkleidung im Auto und los ging’s. Die App dudelte und nach kurzer Seit war sie auf stumm geschaltet. Zuerst bis zum Rhein und dann immer am Rhein entlang bei heftigem Gegenwind.Nach 9 Km hatten wir an der Bastei den Getränkestand erreicht, den Oliver für uns eingerichtet hatte. Dafür noch einmal ein herzliches Dankeschön. An der Hohenzollernbrücke verließen wir, bei Km 10 die Brücke überquerend, die Marathonis, um auf der “schäl Sick” den Rückweg anzutreten. Die Strecke ist sehr schön: Immer am Rhein entlang, an dem BUGA- Gelände vorbei, – hier begegneten uns besonders viele Köln- Marathonis -, die Katzenbuckelbrücke rauf und runter, die schönen Wohnblocks in Mülheim passiert, über viele Stufen zur Mülheimer Brücke, dann wieder die Rheinseite gewechselt.Nur Marion kannte diese Strecke. Aber was sagt Walter immer:”Durch’s Laufen lernt man die Heimat kennen.” Kurz bevor wir die 21 Km Marke erreichten, wurde die App wieder eingeschaltet und an der Haltestelle der Straßenbahn hatte wir die Ziellinie erreicht. Für Elisa war dies eine besondere Leistung: Für Sie war es der erste HM. Dazu wurde ihr natürlich herzlich gratuliert. Für Adriana war dies der zweite HM zusammen mit den Lauffreund*innen, auch dazu herzlichen Glückwunsch. Dann gingen wir zunächst, bis wir dann noch einmal langsam zum Unterstand trabten.
Nachdem wir unsere Laufkleidung gewechselt hatten, gab es noch eine Überraschung: Gabi hatte Nussecken gebacken und die fanden ausgehungerte Abnehmer. Auch dafür nachträglich noch einmal vielen Dank.
Resümee: Wir hatten viel Spaß, neue Strecken und beste Laune.”

Thomas lief seinen virtuellen Marathon in Italien und konnte dort mildere Temperaturen genießen. Das Bild zeigt ihn im Shirt der KölnMarathon- Botschafter ebenso wie Verena, die aber in Köln lief. Hier aufgelistet alle Halbmarathonis: Walter, Oliver K., Marion, Rudolf, Gabi, Adriana, Elisa, Jürgen, Maria, Michael. Die Königsdistanz haben hinter sich gebracht: Andrea, Heike, Lydia, Uwe, Michael Sch. (61 Kilometer!), Thomas, Verena, Katrin, Silke, Berna (Gast), Stephan, Heijo.

Wir freuen uns auf den 3.Oktober 2021, an dem dann hoffentlich der nächste KölnMarathon wieder real stattfinden kann!

Info Oktober 2020

Ganz herzlich gratulieren wir unseren Mitgliedern zum Geburtstag:

4.10. Ferdi zum 80. Geburtstag
7.10. Susanne B.
9.10. Lutz zum 55. Geburtstag
9.10. Svenja D.

16.10. Eva
26.10. Erwin
26.10. Uwe
29.10. Jeannine
31.10. Monika G. zum 55. Geburtstag

Im November geht´s weiter:

1.11. Dieter
2.11. Christoph
8.11. Thorsten
18.11. Richard zum 10. Geburtstag
20.11. Nicole K.
27.11. Gabi Z.
27.11. Johnny
29.11. Horst zum 80. Geburtstag

Der Zeitschätzlauf konnte wegen der Pandemierestriktionen nicht wie üblich an Christi Himmelfahrt durchgeführt werden. Der Ersatztermin wurde der 18.09.2020, an dem dann weit mehr als zwanzig Läuferinnen und Läufer auf der bekannten 4,7 Kilometer langen Strecke ihre Zielzeit erreichen wollten.
Bei sehr angenehmem Wetter sind fast alle schneller gelaufen als geplant. Gisela Batzen hatte mit nur 25 Sekunden Unterschied zur angegebenen Zeit die Nase vorn, Rosi Fetten wurde zweite mit 37 Sekunden und Renate Bosbach-Eisele wurde dritte mit 1:08 Minuten Unterschied zur Zielzeit. Walter Becker schaffte mit 32 Sekunden Differenz wie im Vorjahr den Sieg, gefolgt von Michael Kruse (1:17 Minuten) und Rudolf Houben (2:11 Minuten). Simon Blümchen und Lilli Tiemesmann waren bei den Kindern die schnellsten und freuten sich wie die Erwachsenen bei der Siegerehrung.
Katrin Grigutsch-Hardt und Rudolf Houben hatte durch ihre Spende für den anschließenden Imbiss und die Getränke gesorgt, wofür wir uns ganz herzlich bedanken.

Zum virtuellen Lauf „Rund um den Fühlinger See“ konnten sich Interessenten anmelden um die 5 Kilometer, 10 Kilometer oder den Halbmarathon zu laufen und dabei Gutes zu tun. Wir baten um Spenden zugunsten des Fördervereins Kinderkrankenhaus Köln, Amsterdamer Straße oder einer Mädchenschule in Nordpakistan oder des Hundebesuchsdienstes für demenzkranke Menschen. Sehr erfreulich ist, dass wir an die drei Adressaten einen ansehnlichen Betrag überweisen konnten. Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Spenderinnen und Spendern!

Am 20.09.2020 hat der Seidenraupencross über 16 Kilometer in Krefeld stattgefunden. Acht Vereinsmitglieder haben den Lauf des Monats genossen. Wir gratulieren zu den guten Ergebnissen.

Den virtuellen Berlin Marathon haben Gabi Zange, Maria Schley und Lydia Binsfeld am 27.09.2020 in der Hauptstadt absolviert. Herzlichen Glückwunsch!

Lauf des Monats Oktober ist der virtuelle Köln Marathon am 4.Oktober. Sehr bemerkenswert ist, dass sich fünf Starter*innen der LLG 80 für den Halbmarathon und elf für den Marathon entschieden haben.

Lauf des Monats ist im November und Dezember die beliebte Winterlaufserie der SG Bockenberg im leicht hügeligen Milchborntal vor den Toren Kölns.

Die Vereinsmeisterschaft 2020 wollen wir wie in den vergangenen Jahren am 31.12.2020 im Rahmen des Silvesterlaufs der TuS rrh. ausgetragen. Wir erwarten eine große Teilnehmerzahl!

Dass wir das noch in diesem Jahr erleben durften!

Da hatte Andrea einen sehr schönen Vorschlag gemacht: Einen Crosslauf als Lauf des Monats mit fast allem “Zipp und Zapp,” was dazu gehört, über 16 Km mit drei gewaltigen Anstiegen und kleinen abwärts führenden Trampelpfaden. “Herrlisch”!!! Das alles konnten wir am 20.09.2020 bei strahlendem Sonnenschein in Krefeld genießen. Einer Laufveranstaltung, wie wir sie vor einem halben Jahr das letzte Mal erleben konnten. Die wenigen Einschränkungen wegen Corona taten daran überhaupt keinen Abbruch. Die vielen Passagen durch Wald und die geringe Luftfeuchtigkeit machten die hohen Temperaturen erträglich, drei Getränkestellen sorgten für den notwendigen Flüssigkeitsnachschub. Man wurde den Eindruck nicht los, dass sich dort die Läuferelite eingefunden hatte, die sich den Corona-Frust vom Leibe laufen wollte. Die Ergebnisse der bestplatzierten Frauen wie auch der Männer (s. Heijo!) sind eine beredter Beweis dafür. Gerne wären wir bei diesem Lauf noch einmal dabei, aber er fällt häufig auf den Termin unseres Laufs um den Fühlinger See. Aber so hatten wir- dank Corona – ein unvergessliches Lauferlebnis. Mit dabei waren am Tag nach seinem Geburtstag Heijo, Verena – beide erste(r) ihrer AK, Thomas , Heike, Andrea. Adriana, Elisa und Michael bildeten das “Team Mutig”. Der Veranstalter sorgte für kleine Überraschungen am Ende des Laufes: Einige Finalisten bekamen nach dem Zufallsprinzip ein kleines Geschenk. So erhielt Verena nach ihrem Zieleinlauf eine Flasche Wein!
Lang und hügelig: Der große SeidenRaupenCross (Ergebnisse 16 km)
Männlich
45. Heijo Fetten 1. M65 1:18:26
120. Thomas Boelter 14. M55 1:33:59
166. Michael Mannheim 5. M70 1:57:29
Weiblich
40. Andrea Hein 6. W40 1:37:05
41. Heike Benzmüller 9. W45 1:37:05
69. Adriana Kulcsar 10. Frauen 1:57:28
70. Elisa Werner 14. W40 1:57:29
72. Verena Hajek 1. W65 1:59:01
Anzahl Teilnehmer: 374

Bericht von Michael Mannheim