Reif für die Insel!

Michael Mannheim schreibt zum Lauf am 3.Februar 2019:

Reif für die Insel …. wähnten sich zehn LLG’ ler, als sie sich früh morgens bei 1° Außentemperatur, kräftigem Nordwind und grau verhangenem Himmel zum Lauf des Monats Februar auf den Weg nach Königswinter machten.
Waren das schon die teilweise befürchteten “sub optimalen” Bedingungen?

Den Start von Pia, die die 15 Kilometer walkte, hatten wir verpasst. Statt dessen wärmten wir uns in den Umkleiden, bis dann auch für die Läuferinnen und Läufer um 10:00 Uhr der Startschuss fiel. Viele von uns trugen die neue Laufkleidung und die warme Jacke war nach dem Lauf und der warmen Dusche eine Wohltat.
Die Strecke war, wie der Veranstalter am Abend vorher noch geschrieben hatte, schneefrei und als wir uns der Insel näherten, lugte die Sonne ein klein wenig aus den Wolken hervor.
Auf dem Rückweg strahlte dann der Drachenfels, das Hotel am Petersberg und der Post- Tower in hellem Sonnenlicht. Das hatte uns dann alle beflügelt und an den gelaufenen Zeiten und Platzierungen in den Altersklassen kann man dies ablesen.
Auch wenn der Lauf nicht schlecht ist und wir im Gegensatz zum vorigen doppelt so viel Teilnehmer waren, ist vielleicht im nächsten Jahr ein anderer Lauf angesagt.

25 » Benzmüller, Heike (8)W45 01:22:31
122 » Boelter, Thomas (11) M55 01:18:18
58 » Boksch, Michael (1) M60 01:08:22
187 » Dr. Buscham, Helmut (14) M60 01:42:00
147 » Cremer, Jürgen (16) M55 01:22:32
63 » Fischer, Edith (11) W50 01:34:35
64 » Hajek, Verena (1) W65 01:34:38
17 » Hein, Andrea (4)W40 01:18:18
177 » Mannheim, Michael (3) M70 01:34:36
8 » Rupp, Pia (8) WW 02:28:44

Info Februar 2019

Wir gratulieren unseren Mitgliedern ganz herzlich zum Geburtstag:

1.2. Maria B
10.2. Walter B zum 75. Geburtstag
11.2. Marion S
16.2. Heinrich M
20.2. Gaby B zum 55. Geburtstag
23.2. Maria S

Im März geht´s weiter; es feiern dann:

1.3. Martin T
2.3. Petra K
3.3. Jürgen C
3.3. Oliver K
4.3. Michael B
5.3. Svenja G
8.3. Stephan M
10.3. Edith F
13.3. Walter H
14.3. Andreas
16.3. Wilfried O
24.3. Willi P
25.3. Rosi D

Am 30. Januar haben fast zwanzig Vereinsmitglieder dem verstorbenen Dieter Paul zusammen mit einer großen Trauergemeinde die letzte Ehre erwiesen und der Urnenbestattung auf dem Friedhof in Köln-Longerich beigewohnt. Wir werden uns immer an Dieter erinnern!

Wir begrüßen herzlich neue Mitglieder in unserer LangLaufGemeinschaft: Seit dem 1. Januar schon startet Verena bei ihren vielen Läufen für die LLG 80, zum 1. Februar sind Maria und Heike bei den Trainingsläufen und Wettbewerben mit dabei. Wir freuen uns sehr über die Verstärkung und wünschen uns viele interessante gemeinsame Laufkilometer und regen Austausch auch außerhalb des Sportgeschehens!

Beim Neujahrsemfang am 25. Januar waren beinahe fünfzig Mitglieder. Fleißige Helferinnen und Helfer hatten den Raum im Vorfeld hergerichtet und einen leckeren Imbiss vorbereitet. Das waren gute Voraussetzungen für einen schönen Abend, an dem sich alle besten unterhielten.

Walter Becker erhielt gleich zum Anfang des Abends eine Urkunde: Er wurde zum Ehrenmitglied der LLG 80 ernannt. Silke Tiemesmann und Heijo Fetten wurden geehrt als Vereinsmeisterin und Vereinsmeister des Jahres 2018.
Die neu angeschafften Jacken und Shirts fanden einen sehr guten Anklang. Sie sehen nicht nur gut aus, sondern wurden am Folgetag schon eifrig beim Lauftraining getestet. Patricia, Manfred und Bernd hatten anlässlich ihrer runden Geburtstage eine Spende für die Ausrichtung des Abends gemacht. Dafür bekamen sie den Dank der Versammlung! Das Zusammentreffen hat allen sehr gut gefallen.

Die ordentliche Jahreshauptversammlung findet am 12.03.2019 statt. Die vorgeschlagene Tagesordnung ist allen per Email zugeschickt worden. Anträge zur Ergänzung der Tagesordnung sind bis vier Wochen vor der Mitgliederversammlung schriftlich beim Vorsitzenden einzureichen. Der Vorstand bittet die Mitglieder um zahlreiches Erscheinen.

Der 5. Nachtlauf am 15.März wird gut angenommen: Seit Silvester wird für den Lauf geworben, die Anmeldezahlen sind gut. Viele Läuferinnen und Läufer haben sich für die Gruppenanmeldung entschieden, um mit Freunden zusammen in der Dunkelheit im Fackelschein zu laufen. Sie werden die besondere Atmosphäre der naturnahen Laufwege rund um den Fühlinger See genießen. Wir freuen uns über das ungebrochen große Interesse am Nachtlauf rund um den Fühlinger See!

Viel Spaß in der Karnevalszeit und beim Laufen!

Zum Tod von Dieter Paul

Am 16.Januar 2019 ist unser Vereinsmitglied Dieter Paul verstorben. Er war schon längere Zeit schwer erkrankt.

Dieter war seit Juni 2002 aktives Mitglied in der LangLaufGemeinschaft 80 und hat etliche Laufwettbewerbe bestritten, u.a. auch den Köln-Marathon und den Medoc-Marathon. In Köln startete er 2003 in origineller Verkleidung

Schon nach kurzer Vereinszugehörigkeit hat er Aufgaben in der Organisation unserer Laufveranstaltung übernommen: So war er lange verantwortlich für den Meldebereich unseres Laufs am Fühlinger See und auch beim Nachtlauf zeigte er in diesem Bereich sein großes Engagement und sein hervorragendes Organisationstalent. Als Vorstandsmitglied der LLG 80 war er immer ein kompetenter und sehr hilfsbereiter Ansprechpartner und es verband uns eine schöne Freundschaft über den Sport hinaus.

Die gelungene Neugestaltung der Homepage des Vereins im Januar 2012 ist Resultat auch seiner Arbeit.

Seine laufsportlichen Aktivitäten musste er wegen großen Knieproblemen sehr einschränken, er hatte aber mit dem Radfahren einen adäquate Ersatz gefunden. Er war immer passionierter Radfahrer und hat mit anderen LLG´lern anstrengende, aber auch tolle Radurlaube in Europa genossen. Hierzu schreibt Erwin Wittenberg: „Wir haben einen besten Freund verloren! So die erste Reaktion eines Mitglieds unserer Radlergruppe. Dieter war es, der die erste große Tour im Baltikum 2004 angeregt hatte. Jedes Jahr seitdem waren wir gemeinsam in vielen Teilen Europas unterwegs. Wir sind dankbar für viele tausend gemeinsame Kilometer, Erlebnisse, Bilder und Begegnungen, die wir nie vergessen werden!“

Wir trauern mit den Angehörigen und werden Dieter immer in Erinnerung halten.

Es et nit herrlich?

Ein Laufbericht von Michael Mannheim.

“Es et nit herrlich?” das konnte man unentwegt ausrufen bei dem Cross-Lauf in Straberg.

Die Sonne schien vom blauen Himmel, das “Geläuf” war ausgezeichnet. Die Wiese war gefroren, die Waldpassagen nicht aufgeweicht und es gab kein bisschen Matsch. Jeder von uns Fünfen wurde während des Laufes mit Vereinzugehörigkeit erwähnt, wenn wir an der Reporterin vorbei liefen. Walter wurde als der älteste Teilnehmer vorgestellt.
Nach dem Lauf genossen wir die warmen Duschen und, worauf wir uns schon auf der Hinfahrt gefreut hatten, den leckeren Kuchen.
Anschließend fand die Siegerehrung statt, und wie es sich für LLG’ ler geziemt, waren wir alle auf dem Treppchen.
Nach dem Lauf schwärmten uns zwei Frauen aus Grevenbroich Neukirchen den Cross- Lauf ihres Heimatvereins vor. Er findet statt am 16. Februar und wir könnten den einmal ausprobieren.

Ergebnisse

4900m Cross Frauen Lang-/Männer Mittelstrecke (47 Teilnehmer)
14. Michael Boksch M60 22:49,5
26. Uwe Döring M60 24:48,4
34. Andrea Hein W40 26:55,6
42. Michael Mannheim M70 29:50,2
44. Walter Becker M75 30:35,3

Hervorragende LLG 80- Ergebnisse bei der Winterlaufserie Bockenberg!

Die Gesamtergebnisliste der Winterlaufserie 2018-2019 der SG Bockenberg zeigt acht hervorragende vordere Plätze (1.-3. Platz bei den Altersklassenwertungen) für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der LLG 80!
Manche konnten sogar ihre Platzierungen gegenüber der Wertung nach dem zweiten Lauf verbessern, weil sie konsequent -dem Wetter zum Trotz- die Serie durchgelaufen sind.

Allen gilt unser Glückwunsch!

Gesamtwertung lange Serie

14. Ges. Stephan Mannheim, 1. M 40, Zeit 02:14:13 Std.
18. Ges. Heijo Fetten, 1. M 65, Zeit 02:17:59 Std.
43. Ges. Oliver Kuhl, 11. M 50, Zeit 02:39:03 Std.
45. Ges. Uwe Döring, 3. M 60, Zeit 02:40:01 Std.
46. Ges. Thomas Boelter, 5. M 55, Zeit 02:40:12 Std.
57. Ges. Lydia Binsfeld, 3. W 45, Zeit 02:44:01 Std.
64. Ges. Helmut Werner, 4. M 65, Zeit 02:46:56 Std.
77. Ges. Anne Kruse, 3. W 55, Zeit 03:00:57 Std.
82. Ges. Rosi Fetten, 1. W 60, Zeit 03:06:02 Std.
85. Ges. Michael Mannheim, 1. M 70, Zeit 03:07:19 Std.
86. Ges. Edith Fischer, 4. W 50, Zeit 03:07:26 Std.

Weitere Ergebnisse aus dem dritten Serienlauf:

96. Andrea Hein, 4. W 40, 01:08:04 Std.
104. Marion Sugg, 5. W 40, 01:10:41 Std.
132. Verena Hajek, 1. W 65, 01:18:02 Std.

Gesamtwertung Kurze Serie

30. Ges. Walter Becker, 2. M 70, 01:52:36 Std.
43. Ges. Jeannine Fischer, 4. W 45, 02:10:45 Std.

Die Einladung zur 50. Winterlaufserie 2019-2020 ist schon ausgesprochen; wir werden gerne wieder mit einer sehr großen Teilnehmerzahl anreisen!

Nachtschicht notwendig: Der Hermannslauf lockt wieder neun LLG´ler!

“Immer am letzten Sonntag im April” findet der sehr reizvolle, aber auch sehr anstrengende Landschaftslauf vom Hermannsdenkmal bei Detmold zur Sparrenburg oberhalb von Bielefeld statt. Dabei sind 31,1 Kilometer und insgesamt 515 Höhenmeter und 710 Meter im Gefälle zu überwinden.

Eigentlich sollte man es nicht glauben, aber seit vielen Jahren sind die 7000 Startplätze innerhalb weniger Stunden nach Meldeeröffnung ausgebucht. So auch diesmal: Um 00:00 Uhr des 13.01.2019 wurde das Anmeldeportal geöffnet und schon am frühen Vormittag wurde die Teilnehmerliste wegen Erreichen der Limits geschlossen!

Helmut Buscham, Jürgen Cremer, Rosi Fetten, Heijo Fetten, Andrea Hein, Rudolf Houben, Michael Mannheim, Stephan Mannheim und Pia Rupp hatten sich zur Teilnahme entschlossen und nun wurde ein Freiwilliger gesucht, der die Meldungen in der Nacht vornahm. Ohne Zögern hat unser Sportwart Michael Mannheim zugesagt, zur Anmeldung eine Nachtschicht eingelegt und uns rechtzeitig um Mitternacht angemeldet. Und das unter erschwerten Bedingungen, denn er hatte am Vortag den abschließenden Lauf (“lang”) der Winterlaufserie Bockenberg hinter sich gebracht- und dabei den ersten Platz seiner Altersklasse erreicht.

Wir bedanken uns bei Michael sehr für den aufopferungsvollen Verzicht auf Schlaf und die erfolgreiche Anmeldung unserer motivierten Läuferinnen und Läufer!

Bockenberg, die Serie ist mit dem dritten Lauf geschafft!

Anhaltender Regen an den Vortagen versprach einen tiefgründigen Untergrund auf den Waldwegen der Laufstrecke aus dem Milchborntal hoch auf die Anhöhen. Und so war es wie erwartet ein sehr anstrengender letzter Lauf der Winterlaufserie. Trotzdem waren wir vor dem Start bester Stimmung!
Foto: Boelter

Kurz nach dem ersten Start begann es auch wieder konsequent zu regnen, das konnte unsere Motivation aber nicht schmälern. Denn wir hatten uns über den Zwischenstand nach den ersten beiden Läufen bestens informiert und wollten die Platzierungen halten oder gar verbessern! Also gaben wir unser Bestes und liefen so schnell wie möglich ins Ziel. Die Freude war groß, als auch die letzten angekommen waren!

Nach dem Duschen warteten wir geduldig auf die Siegerehrung, die vor allem in den Altersklassen für uns interessant werden sollte. Aber als die Ehrung starten sollte, war sie auch schon zu Ende. Wegen Unstimmigkeiten wurde die Siegerehrung nicht durchgeführt, der Verantwortliche versprach eine genaue Prüfung aller Daten und eine sich daran anschließende Ergebnisliste.
Die werden wir nun abwarten müssen.

Auf zum dritten Lauf in Bockenberg!

Nach den beiden ersten Terminen sind noch insgesamt 111 Teilnehmer bei der “langen Strecke” im Rennen, 60 Teilnehmer haben schon zwei “kurze Strecken” absolviert.

Mancher konnte wegen Erkrankung nicht die gesamte Serie bewältigen, aber startet auch am 12.01.2019, wenn der Startschuss zum dritten, finalen Lauf fällt. Für die involvierten Läuferinnen und Läufer der LLG 80 ergibt sich für die anstehende lange Strecke (11,7 Kilometer) bisheriger Zwischenstand:

15. Ges. Stephan Mannheim, 1. M 40
18. Ges. Heijo Fetten, 1. M 65
50. Ges. Uwe Döring, 4. M 60
55. Ges. Oliver Kuhl, 15. M 50
58. Ges. Thomas Boelter, 7. M 55
65. Ges. Lydia Binsfeld, 3. W 45
77. Ges. Helmut Werner, 5. M 65
83. Ges. Claudia Krantz, 5. W 50
91. Ges. Anne Kruse, 3. W 55
99. Ges. Rosi Fetten, 1. W 60
101. Ges. Michael Mannheim, 1. M 70
102. Ges. Edith Fischer, 8. W 50
103. Ges. Claudia Konopatzki, 8. W 45

Auf der kurzen Strecke (7,1 Kilometer) sind die Zwischenergebnisse:

33. Ges. Walter Becker, 3. M 70
50. Ges. Jeannine Fischer, 5. W 45

Zu den beiden bislang erzielten Zeiten wird dann die Endzeit des dritten Laufs addiert. Wir freuen uns über die bisher erzielten Erfolge und die tolle Motivation unserer Starterinnen und Starter. Wir wünschen allen einen erfolgreichen Abschluss der Winterlaufserie!

Höhen- und Bergtraining fern der Heimat

Michael Mannheim berichtet vom harten Training am 05.01.2019:

Im 170 Meter höher gelegenen Witzhelden starteten wir bei anfänglichem Nieselregen und heftigem kalten Wind unseren Lauf.
Einmal wollten wir die Sengbachtalsperre umrunden.

Als wir in den Wald liefen, ließ der Regen nach und der Wind konnte uns dank der geschützten Lage nichts mehr anhaben. Die Schnellen mitsamt Andreas Hund vorneweg, wir hinterher.

Es macht richtig Laune, ohne Wettkampfdruck die Runde zu absolvieren. Übereinstimmend stellten wir alle nach dem Lauf fest, dass die Strecke gar nicht so lang und auch nicht so steil ist.
Nur auf dem letzten Stück vom Wald bis zum Parkplatz pfiff der Wind immer noch über die Höhen und da wurde es einem schon kalt. Mit viel wärmender Kleidung und aufgedrehter Heizung ging es wieder nach Hause.

Wenn dieses Training sich jetzt beim dritten Lauf (Winterlaufserie Bockenberg) in einer Woche nicht bemerkbar macht, ist uns auch mit nichts mehr zu helfen.

The same procedure as every year!

Im letzten Lauf des Jahres haben wir uns noch einmal angestrengt und die Vereinsmeisterschaft durchgeführt.

Trotz einiger Absagen wegen Krankheit war eine enorme Anzahl LLG´ler angetreten um die 10 Kilometerstrecke beim Silvesterlauf am Sportpark Höhenberg unter die Füße zu nehmen. Mit Temperaturen um 10 Grad und leichter Luftfeuchtigkeit waren die äußeren Bedingungen gut. Bild: Tiemesmann

So konnte es Punkt 13:00 Uhr los gehen. Die Laufstrecke war überraschender Weise ohne Pfützen, obwohl es in der Nacht zuvor kräftig geregnet hatte. Drei Runden waren zu absolvieren und wegen der günstigen Streckenführung liefen wir uns an einem Abschnitt immer entgegen. So konnten wir Aktiven uns gegenseitig anfeuern. Aber auch die mitgereisten Fans Willi und Bernd sowie Claudia hatten sich strategisch gut positioniert und motivierten die Läuferinnen und Läufer der LLG 80 lautstark!

Nach dem Zieldurchlauf gab es für jeden einen leckeren Bretzel durch die Helfer des TuS rrh. Und anschließend labten sich alle an einem sehr leckeren Erfrischungsgetränk, das unser Sportwart Michael spendiert hatte. Zusammen mit den Weihnachtskeksen von Monika war es ein wahrhaftig toller Jahresabschluß nicht nur unter läuferischem Aspekt.

Zuletzt sollen aber die neuen Vereinsmeister genannt werden: Silke Tiemesmann und Heijo Fetten hatten diesmal die schnellsten Füße bei den gestarteten LLG´lern! Wir gratulieren beiden und natürlich auch den anderen Vereinsmitgliedern sehr herzlich zu den schönen Leistungen!

Die Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften

1. Silke Tiemesmann 47:13
2. Lydia Binsfeld 49:58
3. Gertrud Jansen 50:16
4. Andrea Hein 52:46
5. Marion Sugg 53:17
6. Anne Kruse 55:28
7. Rosi Fetten 58:06
8. Ute Schaaf 58:48
9. Jeannine Fischer 1:10:34

1. Heijo Fetten 42:52
2. Michael Boksch 44:48
3. Michael Kruse 48:08
4. Rudolf Houben 49:10
5. Oliver Kuhl 49:11
6. Helmut Werner 49:34
7. Jürgen Cremer 51:02
8. Uwe Döring 51:42
9. Klaus Jansen 54:56
10. Jonny Liebelt 55:48
11. Michael Mannheim 57:40