LLG´ler in Hamburg und beim Hermann

Entscheidungen muss man manchmal sehr früh treffen- zumindest dann, wenn man an sehr interessanten Laufereignissen teilnehmen möchte!

So war es notwendig sich festzulegen, wo man am 28.04.2019 beim Hamburg-Marathon oder bei dem am gleichen Tag stattfindenden Hermannslauf in die Startblöcke gehen wollte: Marathon oder Landschaftslauf über 31,1 Kilometer mit etlichen Höhenmetern?

Thomas Boelter und Verena Hajek hatten sich für Hamburg entschieden und waren sehr zufrieden mit ihrer Entscheidung für den Stadtlauf, den sie erfolgreich hinter sich brachten.

Rosi Fetten, Andrea Hein, Silke Tiemesmann, Helmut Buscham, Jürgen Cremer, Rudolf Houben, Michael Mannheim starteten beim Hermannslauf und genossen einen Lauf mit einigen Wetterkapriolen vom Hermannsdenkmal bis zur Sparrenburg in Bielefeld. Heijo Fetten musste kurzfristig auf seinen Start verzichten, war aber als aktiver Begleiter dabei. Foto Fetten

Sechzehn LLG´ler beim Osterlauf!

Bei fast sommerlichen Temperaturen wurde am 19.04.2019 der Freundschaftslauf von Wermelskirchen nach Dünnwald gestartet.

Unter den gut einhundert Läuferinnen und Läufer waren diesmal sechzehn Teilnehmer der LLG 80 Nordpark Köln dabei.Foto Thomas Boelter

Bei dieser traditionellen Veranstaltung wird keine Zeit gemessen. Jede/r entscheidet sich vor dem Start in welcher der verschieden schnellen Gruppen man die 27 Kilometer lange Strecke unter der Führung von Läufern des TV Dünnwald läuft. Zwar waren lange Streckenanteile im Schatten oder Halbschatten des Waldes, aber an den Verpflegungsständen unterwegs war diesmal vor allem Wasser sehr wichtig, denn es war 23° warm. Da tat jede Abkühlung gut!

Nach dem Zieleinlauf waren die Duschen der ein Genuss, das leckere Büfett für alle ebenfalls!

Wir danken den Sportfreunden des TV Dünnwald für den hervorrragend organisierten Lauf.

Info April 2019

Wir wünschen allen Mitgliedern, den Lauffreundinnen und Lauffreunden ein frohes Osterfest und gratulieren unseren Mitgliedern herzlich zum Geburtstag:

02.04. Lotti P
05.04. Detlef B
06.04. Hubertine W
28.04. Nicole M
28.04. Jürgen L

Anfang Mai geht´s dann weiter mit den Feiern bei:

01.05. Michael K
02.05. Matthias L
03.05. Gisela B
03.05. Ute S
09.05. Renate B
19.05. Thomas M

Wir begrüßen herzlich neue Mitglieder: Katrin ist aktive Läuferin und begleitet uns schon seit etlichen Wochen bei den Wochenendläufen. Wir wünschen ihr eine gute Zeit in der LangLaufGemeinschaft! Ebenso begrüßen wir ganz herzlich Anja und Richard , die Frau und den Sohn von Lutz. Sie unterstützen uns schon seit Jahren bei unseren Veranstaltungen und Richard ist eifriger Läufer beim Zeitschätzlauf am Vatertag.

Die Jahreshauptversammlung am 12. März war sehr gut besucht. Der Vorstand trug seine Rechenschaftsberichte vor. Die Kassenprüfer berichteten und der Vorstand wurde auf Antrag einstimmig entlastet. Ausführlicheres enthält das Sitzungsprotokoll.

Der 5. Nachtlauf der LLG 80 am 15. März war ein tolles Erlebnis für die Aktiven und alle Helfer. Trotz des heftigen Regens waren beinahe alle vorangemeldeten Läuferinnen und Läufer gekommen. Der Start erfolgte ohne Wasser von oben, zum Ende gab es leichten Regen, der aber der guten, fast ausgelassenen Stimmung nichts anhaben konnte. In der Organisation und Betreuung der Aktiven haben wir keine Wünsche übrig gelassen und so haben die Läuferinnen und Läufer uns alle für die schöne Veranstaltung gelobt. Im Kölner Stadtanzeiger war sowohl ein Vorbericht als auch ein Artikel vom Veranstaltungsabend. Am 20. März 2020 werden wir die sechste Auflage anbieten.

Zwei Tage nach dem Nachtlauf haben sich mehr als zwanzig Läuferinnen und Läufer der LLG 80 den verschiedenen Distanzen der Veranstaltung beim Königsforst Marathon gestellt. Laufbericht und Ergebnisse sind schon auf der LLG 80-Homepage veröffentlicht!

Zum Hermannslauf am 28. April haben sich neun Läuferinnen und Läufer der LLG 80 angemeldet. Wir wünschen ihnen einen guten Lauf!

Herzliche Einladung zum 35. Trainingsmarathon „RUND UM DEN COLONIUS“

Der Start erfolgt am 1. Mai um 8:30 Uhr am Parkplatz Neusser Landstraße/ Geestemünder Straße vom LLG80-Unterstand; wir laufen von über die Niehler Hafenbrücke zum Rhein, weiter rheinaufwärts über Rodenkirchen durch den Grüngürtel entlang der Militärringstraße zurück zum Parkplatz. Dort sind wir ca. 13:45 Uhr.

Der Lauf eignet sich hervorragend, die Marathonstrecke ohne Stress und Zeitdruck kennenzulernen oder den Lauf zum over-distance-training zu nutzen, da wir langsam laufen (Gesamtzeit ca. 4:45 Stunden). Dabei stehen von den Radbegleitern transportierte eigene Getränke jederzeit zur Verfügung. Wie immer wird uns ein Fahrzeug begleiten um Wechselkleidung etc. zu transportieren und müde LäuferInnen abschnittsweise zu fahren. Wie immer ist jeder für seine individuelle Verpflegung auf der Strecke selbst verantwortlich (Champagner, Kaviar, Müsli etc. je nach Bedarf und Geschmack). Längere Pausen von ca. 10 Minuten Dauer sind in Rodenkirchen (ca. 17 km), am 1.FC-Geißbockheim (ca. 24 km) sowie an der Aachener Straße (ca. 30 km) vorgesehen, weitere Pausen nach Bedarf.
Nach dem Lauf ist dann für ausreichend Essen und Trinken gesorgt. Die Teilnahmeurkunden werden ausschließlich erholten, gesättigten und zufriedenen Läuferinnen und Läufern überreicht!
Ein Startgeld wird nicht erhoben, jedoch wird jeder nach dem Lauf um eine Spende gebeten, die wie in den Jahren zuvor in voller Höhe an eine karitative Einrichtung überwiesen wird. Gäste sind herzlich willkommen!

Mitläuferinnen und Mitläufer melden sich bei Heijo bis 26. April info@llg80.de; spätere Meldungen werden nicht mehr berücksichtigt. Wer nur einen Teil der Strecke laufen und/oder als Radbegleitung dabei sein möchte, gibt bitte entsprechend Bescheid. Weitergehende Infos gibt’s dann per Email.

Michael bietet ab dem 8. Mai mittwochs von 18.00 Uhr bis 18.45 Uhr einen Laufkurs für Anfänger und Wiedereinsteiger an. Das Ziel für die Teilnehmer wird sein, dass sie am 16.September die 5 km-Distanz beim Lauf rund um den Fühlinger See bewältigen können. Der finanzielle Beitrag beträgt 20 Euro, darin eingeschlossen ist die Anmeldegebühr für den Lauf um den Fühlinger See. Weitere Infos sind auf der LLG 80-Homepage zu finden, ihr könnt in eurem Freundes- und Bekanntenkreis gerne für den Kurs werben.

Am 19. Mai werden wir zum siebten Mal den kkh-Lauf im Blücherpark ausrichten.

Am 24. Mai wollen wir unseren Vereinsausflug machen. Wer sich noch nicht gemeldet hat und mitmachen möchte, holt das bitte nach bis zum 18. April.

Christi Himmelfahrt ist am 30. Mai: An diesem Tag machen wir den allseits beliebten Zeitschätzlauf in unserem Trainingsgelände. Zum Aufbau sind Helfer ab 08.45 Uhr gerne gesehen! Um 10.15 Uhr starten wir den beliebten Zeitschätzlauf über 4,7 km. Danach wollen wir den Tag gemeinsam verbringen. Sitzgelegenheit sowie Besteck, Geschirr und Trinkgefäße bringt jeder für sich mit. Für Grillgut, Brot und Getränke wird von Vereinsseite gesorgt. Salate, Kaffee und Kuchen für alle sind als Spende gerne gesehen. Auch hier meldet euch verbindlich per Email an bis 27.Mai.

Ich wünsche euch viel Spaß beim gemeinsamen Laufen!

Kölner Stadtanzeiger berichtet über den 5. Nachtlauf: “Stiftung Wadentest” am See

Bernd Schöneck schreibt am 28.03.2019 im Kölner Stadtanzeiger:

“Fühlingen/Seeberg -

Langstreckenläufer sind bekanntlich zähe Gesellen, die sich so schnell von nichts und niemandem abschrecken lassen. Das bestätigte sich nun wieder am Fühlinger See: Trotz zeitweise richtig furchtbaren, verregneten und windigen Wetters versammelten sich nun mehr als 500 Hobby-Athleten zur fünften Ausgabe des Nachtlaufs um den See. In größtenteils wasserdichter Funktions-Sportkleidung fieberten sie im Gesellschaftsraum des Bootshauses dem Start entgegen. „Es freut mich sehr, dass so viele trotz dieses überaus schönen Wetters hier sind“, grüßte Heijo Fetten von der Langlaufgemeinschaft (LLG) 80 Nordpark Köln in seiner Ansprache ironisch die große Menge. „Aber ihr werdet keine Schwimmflossen brauchen für Euren Lauf, denn gleich sind nur noch drei Millimeter Regen angesagt. Aber unser Lagerfeuer soll brennen, bis auch die Letzten im Ziel sind!“

Trotz der widrigen äußeren Bedingungen war der Freizeitlauf ein voller Erfolg, der als „kleines Jubiläum“ in seiner fünften Auflage seit 2015 stattfand. Auf dem 7,5 Kilometer langen Rundkurs zählt nicht Geschwindigkeit – der Lauf findet bewusst ohne Zeitmessung und Siegerehrung statt –, sondern das Erleben der abendlichen Stimmung am See steht im Mittelpunkt. Normalerweise erleuchten Fackeln den kompletten Laufparcours; angesichts der äußeren Bedingungen hatte sich das Team auf eine stimmungsvolle Illumination der letzten 200 Meter beschränkt. Immerhin: Die Fackeln gingen nicht aus; auch begünstigt dadurch, dass der Regen pünktlich zum Rennen stark nachlassen und zeitweise komplett aufhören sollte. Teils in Gemeinschaften von mehreren Personen hatten sich die Läufer angemeldet – oft in lustigen Teamnamen wie „Die Asphaltschnecken“, „Stiftung Wadentest“, „Sausende Seeberger“ oder auch, sehr passend, „Atemlos durch die Nacht“.
Die Atmosphäre rund ums Bootshaus ist sehr lustig und gelöst, und als dann alle im Ziel sind, hat das Treffen bei Kölsch, Kuchen und Schnittchen, untermalt von lockeren Dancefloor- und House-Klängen, sogar etwas von einer kleinen Party – erschöpft, aber glücklich und voller Wochenend-Vorfreude. Auch der Teamgeist stimmt beim Nachtlauf: Zahlreiche Läufer gelangen Hand in Hand über die Ziellinie, sämtliche Ankommenden werden beklatscht und bejubelt.

Erstmals hatte die LLG 80 Teilnehmer-Erinnerungsurkunden für sämtliche Absolventen des Rundkurses bereit gestellt – und unter den noch Anwesenden wurden Startkarten für den Staffelwettbewerb beim Rhein-Energie-Kölnmarathon verlost. Eine Neuauflage ist, dann bei hoffentlich besserer Witterung, im kommenden Jahr geplant. Zuvor gibt es noch, am Sonntag, 15. September, an gleichem Ort das Sommerrennen „Rund um den Fühlinger See“, von der Ein-Kilometer-Juniorendistanz bis zum Halbmarathon.”

Auswärtige Erfolge

Am 17. März starteten zwei Mitglieder der LLG 80 etwas weiter entfernt von Köln und haben die Vereinsfarben sowohl auf Sylt als auch in Berlin bekannt gemacht.

Während Verena Hajek auf der Insel den 3. Platz ihrer Altersklasse gewann, erreichte Rudolf Houben beim 10 Kilometerlauf in der Hauptstadt nach 48:22 Minuten das Ziel. Wir gratulieren auch hier zu den guten Leistungen.

LLG´ler lassen nicht nur laufen- Doppeleinsatz am Wochenende!

Am Freitag, den 15.03.2019 hatten sie als Helferinnen und Helfer die Aktiven fleißig beim Nachtlauf rund um den Fühlinger See unterstützt. Am Sonntag, dem 17.03.2019 aber waren sie selbst wieder aktiv auf der Laufstrecke unterwegs bei der Veranstaltung Königsforst-Marathon. In der 45. Auflage wurden drei verschieden lange Distanzen angeboten und wir waren bei allen gut vertreten.

Die Aktiven der LLG 80- einige laufen sich noch warm und sind daher nicht auf dem Bild. Foto. Boelter

Am frühen Morgen hatte es noch geregnet, zum ersten Start war der Regen jedoch vorbei. Die Waldwege waren zwar zum Teil gut durchgeweicht, aber akzeptabel zu laufen. In den leuchtend blauen Laufshirts der LLG 80 waren im Ziel, davon drei auf dem Platz 1 der Altersklasse und weitere den Plätzen bis zehnter Position. Schön war die Tatsache, dass Lotti und Wili Pauly an der Strecke standen und die LLG´ler begrüßen konnten!

10 km

1. M 75 Walter Becker 58:48 Min
3. W 60 Renate Bosbach-Eisele 1:07:05 Std
1. W 70 Gisela Batzen 1.08.24 Std
4. W 60 Monika Gompert 1:20:47 Std

21 km

1. M 65 Heijo Fetten 1:37:05 Std
5. W 35 Silke Tiemesmann 1:46:56 Std
1. M 70 Helmut Werner 1:50:08 Std
M 50 Oliver Kuhl 1:50:20
10. W 40 Andrea Hein 1:57:02 Std
M 45 Jürgen Hesse 1:58:17 Std
M 60 Uwe Döring 2:02:42 Std
9. W 50 Claudia Krantz 2:03:37 Std

W 40 Marion Sugg 2:13:52 Std
W 45 Lydia Binsfeld 2:06:21 Std
5. W 60 Anne Kruse 2:09:55 Std
8. W 60 Patricia Schnitzler 2:16:41 Std
W 45 Maria Schley 2:16:47 Std
4. M 70 Michael Mannheim 2:17:20 Std
1. W 65 Rosi Fetten 2:17:22 Std
M 50 Thomas Meier 2:32:47 Std

Marathon

M 55 Thomas Boelter 4:31:56 Std
W 45 Heike Benzmüler 5:01:33 Std

Wir gratulieren allen ganz herzlich und wünschen eine gute Erholung nach dem Doppeleinsatz am Wochenende!

Nachtlauf am 15. März 2019: Feedback mal von der anderen Seite

Unser neues Mitglied Andrea schreibt aus der Helfersicht über ihren Eindruck:

Der Nachtlauf von der anderen Seite…..

Schön wars! Trotz bescheidenem Wetter kamen so viele von Euch, um im Fackelschein um den Fühlinger See zu laufen. Sogar Nachmelder gab es! Trotz Regen bis kurz vorm Start. Es muss wohl an der Orga, an den netten Helfern vor Ort, der tollen Strecke und der üppigen Verpflegung liegen…..

Letztes Jahr war ich auch noch eine von denen, die all das sehr genossen hat. Ich bin so gern bei der LLG 80 gelaufen, ob Nachtlauf oder Rund um den Fühlinger See. Nun bin ich in den Verein eingetreten und bin Teil der Veranstaltung von der anderen Seite. Schön ist es! Auch von dieser Seite! Der einzige Haken – mitlaufen darf ich nu nicht mehr…..

Nachtlauf am 15. März 2019: Feedback der Läuferinnen und Läufer

Hier eine kleine Auswahl an Rückmeldungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Nachtlaufs. Wir bedanken uns ganz herzlich für euer Lob und versprechen, dass wir uns in 2020 wieder so viel Mühe geben werden!

Anna:
Es war echt schön trotz des Wetters und irgendwie hat es dem ganzen nochmal eine ganze besondere Atmosphäre gegeben und man hat sogar Spaß dran gewonnen durch die Pfützen zu laufen.

Miri:
Vielen Dank f ür diesen wunderschönen Lauf. Auch wenn wir etwas verspätet gestartet sind haben wir die anderen Läufer noch erreicht und konnten so das Gruppengefühl in vollen Z gen genießen. Die Atmosphäre war toll auch dank der Fackeln und das Pfützenlaufen hat eher zur allgemeinen Erheiterung beigetragen. Der krönende Abschluss war für uns der Gewinn bei der Tombola. Vielen Dank auch dafür. Nächstes Jahr gerne wieder.

Norbert:
danke für die schöne Organisation. Es war rundum toll für uns gesorgt. Ich bin recht schnell verschwunden und habe den gemütlichen Teil nicht mehr mitgemacht. Die Nässe und Kälte in mir wollte eine warme Stube.

Jan:
Vielen Dank für die tolle Organisation! Bei den Rahmenbedingungen habt ihr das super hinbekommen! Hat wahnsinnig Spaß gemacht,

Hans:
Auch von uns einen ganz großen Dank an die tollen Leute, die so etwas möglich machen! Alle waren super freundlich und hilfsbereit. Wir hatten selten so viel Spaß mit so nassen Füßen. Wir freuen uns schon auf den nächsten Nachtlauf.

Ina:
An die Organisatoren ein herzliches Dankeschön, es war schon eine Herausforderung, bei dem Wetter alles so gut zu organisieren. Es hat viel Spaß gemacht und dem Wetter haben wir getrotzt, wir sind sicher beim nächsten Nachtlauf wieder dabei ????

Mike:
Ich werde wiederkommen. Ist eine schöne Veranstaltung. Danke dafür!

Katrin:
Das hat uns viel Spaß gemacht. Wir kommen sicher wieder, oder Katharina?

Gerhard:
Es war wieder ein tolles Erlebnis. Alle meine Mitstreiter waren begeistert. Ich möchte mich bei Dir und Deinem Team bedanken. Es ist beeindruckend mit welchem Engagement Ihr diese Veranstaltung durchführt. Man schaut ausnahmslos in freundliche Gesichter. Und das überträgt sich auf die Teilnehmer.
Es ist immer wieder lohnenswert bei Wind und Wetter dabei zu sein.

Kerstin:
Uns hat es auch super gut gefallen , tolle Organisation und tolles Event . Wir sind nächstes Jahr auf jeden Fall wieder dabei . Danke schön an die Organisatoren.

Mathias:
Es hat uns auch sehr gut gefallen und ich denke, wir nehmen die Strecke im kommenden Jahr gerne wieder in Angriff!

Ralph:
Bis spätestens nächstes Jahr oder auch schon zum Lauf um den Fühlinger See im September.

Tatjana:
Wir kommen wieder!

Nachtlauf am 15. März 2019: Danke!

Gestern Abend haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den 5. Nachtlauf der LLG 80 Nordpark Köln in all seinen Facetten erlebt und dabei neue, einzigartige Erlebnisse gehabt!

Die Wetterbedingungen kurz vor dem Start waren alles andere als angenehm. Noch eine Viertelstunde vor dem Start haben alle im warmen, trockenen Veranstaltungsraum einen wolkenbruchartigen Regen gesehen. Danach ging es bei leichtem Nieselregen zum Startpunkt und der Start erfolgte pünktlich zum 7,5 Kilometer langen Lauf rund um den Fühlinger See.

Durch Pfützen zu laufen und trotzdem Spaß am gemeinsam Laufen in der Dunkelheit zu haben, das hatte schon was. Da spielte der später einsetzende leichte Regen nur eine Nebenrolle, denn alle waren gut motiviert dank Fackelschein an der Strecke, der Fackeljonglage unterwegs und dem lodernden Feuer im Zieleinlauf. Hier gab es neben dem angekündigten Geschenk auch eine schöne Erinnerungsurkunde an den 5. Nachtlauf.

Die letzten 150 Meter vor dem Ziel! Foto: Becker

Beim Nachglühen im Veranstaltungsraum waren es die hervorragende Verpflegung sowie attraktive Gewinne bei der Tombola, die weiter für gute, ja beste Stimmung und Unterhaltung sorgten. Neben zwei Freistarts für den Staffellauf im Rahmen des Köln Marathons im Oktober 2019 konnten wir an zehn Teams hochwertige Laufsocken verlosen.

Ein großer Dank geht an alle Aktiven und Helfer. Wir freuen uns auf den 6. Nachtlauf Mitte März im kommenden Jahr!

Fotos zur Veranstaltung sind ab dem 17. März einzusehen unter www.laufen-in-koeln.de

Info März 2019

Unsere Mitglieder feiern ihren Geburtstag und wir gratulieren herzlich!

1.3. Martin T
2.3. Petra K
3.3. Jürgen C
3.3. Oliver K
4.3. Michael B
5.3. Svenja G
8.3. Stephan M
10.3. Edith F
13.3. Walter H
14.3. Andreas P
16.3. Wilfried O
24.3. Willi P
25.3. Rosi D

Im April geht´s dann weiter:

2.4. Lotti P
5.4. Detlef B
6.4. Hubertine W

Die ordentliche Jahreshauptversammlung findet am 12.03.2019 statt. Die Einladung sowie die Tagesordnung haben alle Mitglieder bekommen.
Im Anschluss wird die kurze Abschlussbesprechung für den Nachtlauf stattfinden.

Zum Nachtlauf rund um den Fühlinger See am 15. März 2019 haben sich schon mehr als 350 Teilnehmerinnen und Teilnehmer angemeldet. Sie alle wollen den stimmungsvollen Lauf an 150 Fackeln vorbei genießen. Der Großteil der Meldungen für diesen „entschleunigten Lauf über 7,5 Kilometer“ ohne Zeitmessung liegt im Bereich der Teammeldungen, denn das Startgeld ist so gestaffelt, dass sich die Kosten für den einzelnen Mitläufer mit steigender Teamgröße reduzieren.

Der Lauf des Monats März führt am 17.03. zum Königsforst. Dort werden 10 Kilometer, der Halbmarathon und der Marathon angeboten. Wir wünschen den 19 LLG 80-Teilnehmern einen guten Erfolg!

Am 28. April findet der Landschaftslauflauf vom Hermannsdenkmal bei Detmold bis zur Sparrenburg in Bielefeld statt. Bei diesem Traditionslauf waren innerhalb von Stunden alle 7000 Startplätze vergeben. Um die zehn Interessenten der LLG 80 sicher anmelden zu können, hat Michael wie im Vorjahr eine Nachtschicht eingelegt und konnte am Anmeldetag ab 00:00 Uhr einen Startplatz für alle interessierten LLG´ler sichern. Einen herzlichen Dank dafür! Um sich auf den Lauf mit etlichen Steigungen und Gefällstrecken vorzubereiten treffen sich die „Hermänner der LLG 80“ zu besonderen Hügeltrainings. Dazu sind natürlich alle LLg´ler eingeladen.

Zwei Wochen vorher findet der Osterlauf von Wermelskirchen am Eifgenbach vorbei bis nach Köln- Dünnwald statt. Bei dem anspruchsvollen Freundschaftslauf über 27 Kilometer auch siebzehn LLG´ler dabei.

Vorankündigung 1: Am 1. Mai 2019 werden wir in gewohnter Form und Organisation unseren beliebten Trainingsmarathon „Rund um den Colonius“ durchführen. Bei diesem Ein- und Ausstiegsmarathon sind seit über 30 Jahren schon viele Neulinge in angenehmer Laufgeschwindigkeit an die Marathonstrecke heran geführt worden. In der nächsten INFO erscheint die Einladung zu der Traditionsveranstaltung!

Vorankündigung 2: Die LLG 80 bietet wieder einen Anfängerkurs für Läuferinnen und Läufer an: Der aktuelle Kurs beginnt am Mittwoch, dem 8. Mai um 18:00 Uhr und danach weiter jeden Mittwoch (Ausnahme sind die Sommerferien von NRW). Weitere Infos auf der Homepage.

Vorankündigung 3: Für den KKH-Lauf am 19. Mai haben sich während des Neujahrsempfangs 30 Helferinnen und Helfer gemeldet. Dafür schon einen großen Dank!

Vorankündigung 4: Der Vereinsausflug findet am Freitag, 24. Mai 2019 statt.